Rezept: Zupfkuchen mit Rhabarber

ZupfkuchenMitRhabarber
Neulich wurde ich auf der Arbeit gefragt, ob ich auch „normalen“ Käsekuchen backen würde. Daraufhin war meine Antwort ganz einfach: nein.
Ich habe ja neulich schon erzählt, dass ich sowieso lieber Cheesecake als Käsekuchen esse und ein ganz normaler Käsekuchen ist mit zudem einfach zu langweilig.
Nicht zu langweilig dagegen ist dieser leckere Zupfkuchen mit Rhabarber.


ZupfkuchenMitRhabarber
Bei Pinterest bin ich über ein Bild von FräuleinCupcake gestolpert. Ihr Rhabarberkuchen sah so lecker aus, dass ich ihn gleich nachbacken musste.
Man nehme also einen Mürbeteig mit Kakao, eine Quark-Mascarpone Creme, leckeren Rhabarber und nochmal Mürbeteig und schon hat man einen perfekten Zupfkuchen mit Rhabarber.
ZupfkuchenMitRhabarber
 

Zupfkuchen mit Rhabarber

Mürbeteig mit Kakao, eine Creme mit Mascarpone und Quark und natürlich viel Rhabarber!
Vorbereitungszeit20 Min.
Backzeit45 Min.
Portionen: 1 Kuchen

Zutaten

Teig

  • 225 g Mehl
  • 3 EL Backkakao
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Butter kalt, in Stücke geschnitten
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanillezucker

Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Pkg Puddingpulver Vanille
  • 1 Ei
  • 400 g Rhabarber
  • 5 EL Zucker
  • 2 EL Stärke

Anleitungen

  • Für den Mürbeteig verknetet Ihr alle Zutaten kurz gründlich miteinander und lasst ihn dann für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  • In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker und der Stärke vermischen und stehen lassen.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Springform von 24-26cm Durchmesser vorbereiten.
  • 2/3 des Teig ausrollen und den Boden der Springform damit bedecken. Ebenfalls einen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. 
  • Für die Käsekuchenfüllung die restlichen Zutaten miteinander verrühren, sodass eine glatte Masse entsteht. 
  • Die Käsekuchenmasse auf den Mürbeteig geben und glatt streichen. Mit Rhabarberstücken belegen.
  • Das restliche Drittel vom Mürbeteig zerkrümeln und als Streusel über den Rhabarber geben.
  • Für circa 45-50 Minuten backen, auskühlen lassen und im Kühlschrank lagern

 
ZupfkuchenMitRhabarber
Dieser Kuchen sieht nicht nur lecker aus, er schmeckt auch so. Rhabarber verträgt sich sehr gut mit dem mildsäuerlichen Quark und der Mascarpone und harmonisiert perfekt mit dem Kakao im Mürbeteig. Definitiv mal ein etwas anderer Rhabarberkuchen – oder Käsekuchen, ganz wie man den Fokus setzt.

Happy Sunday,
eure Zuckerbäckerin ♥

ZupfkuchenMitRhabarber

ZupfkuchenMitRhabarber

ZupfkuchenMitRhabarber