Rezept: Einfache Nusshörnchen

Nusshörnchen

Heute habe ich mal wieder ein ganz einfaches Rezept für euch. Im Prinzip benötigt ihr nur euren Ofen, eine Schüssel, einen Löffel und ein Messer und schon könnt ihr diese leckeren Nusshörnchen ganz einfach backen.

Nusshörnchen

Die Nusshörnchen bestehen aus einem Blätterteig, der mit einer Nussfüllung gefüllt ist. Ganz einfach und so lecker. Natürlich kann man Blätterteig auch selber machen, aber ich finde manchmal muss es eben auch schnell und lecker sein und daher nehme ich auch sehr gerne den fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal. Man hat ja schließlich nicht immer Zeit und Lust sich so viel Aufwand zu machen.

Wenn man möchte, dann kann man diese Hörnchen sogar vegan backen. Ganz einfach, indem man die Milch durch Pflanzenmilch ersetzt und das Ei einfach weglässt. Zum Zusammenkleben des Teiges kann man dann nämlich auch einfach ein wenig Milch verwenden und schon sind diese Nusshörnchen auch für die vegane Ernährung geeignet.

Entdeckt habe ich diese Hörnchen übrigens durch Zufall bei einem Social Media Account von Marcel Paa. Vor allem die Idee und die Form haben mich angesprochen und so habe ich mit dem Blätterteig, den ich noch im Kühlschrank hatte, diese leckeren Nusshörnchen ganz spontan gebacken.

Nusshörnchen

Nusshörnchen

Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit25 Min.

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 300 g gemahlene Haselnüsse ersatzweise Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Fläschchen Bittermandelaroma nach Geschmack
  • 1 Prise Salz
  • 100-150 ml Milch
  • 1 Ei

Außerdem

  • 1/2 Zitrone
  • 100 g Puderzucker

Anleitungen

  • Ofen auf 180°C vorheizen, ein Blech mit Backpapier belegen.
  • Die Haselnüsse mahlen (oder gemahlene verwenden) und in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.
  • Haselnüsse leicht abkühlen lassen, in der Zwischenzeit den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
  • Die Nüsse mit Zucker, Aroma, Salz und der Milch verrühren. Milch nach und nach dazugeben, bis eine cremige und spritzfeste Masse entsteht. Sie sollte nicht zu flüssig/weich sein.
  • Nussfüllung in einen Spritz- oder Gefrierbeutel füllen.
  • Den Blättterteig ausbreiten und an der kurzen Seite in drei lange Streifen teilen.
  • In die Mitte jedes Streifens die Nussmasse spritzen. Es sollte möglichst viel Füllung sein, die Teigstreifen müssen sich aber noch schließen lassen.
  • Das Ei verquirlen und eine Seite des Teiges damit bestreichen.
  • Die andere Teigseite so umklappen, dass die Füllung eingeschlossen wird. Dabei den restlichen Teig aufeinander legen.
  • Den Teig gut festdrücken und mit einem Messer im Abstand von circa 1cm einschneiden, ohne dass die Füllung herauslaufen kann.
  • Jeden Teigstrang in drei Teile teilen, diese vorsichtig mit der eingeschnittenen Seite nach außen auf ein Blech legen und zu einem Hörnchen/Halbkreis formen.
  • Die fertigen Hörnchen mit dem Ei bestreichen und für circa 20-25 Minuten backen.
  • Für den Guss den Saft der Zitrone auspressen und mit Puderzucker vermischen. Es sollte ein geschmeidiger Zuckerguss entstehen.
  • Die Hörnchen noch heiß mit dem Zuckerguss bestreichen und vollständig abkühlen lassen.

Notizen

Hinweis: Schaut euch die Bilder der fertigen Hörnchen an, dann könnt ihr eventuell besser nachvollziehen wie sie gefaltet werden.
Nusshörnchen

Übrigens habe ich für meine Nusshörnchen Mandeln statt Haselnüsse verwendet. Tatsächlich hauptsächlich weil ich keine Haselnüsse mehr hatte. Ich habe euch das Rezept trotzdem mit Haselnüssen aufgeschrieben, weil diese ein stärkeres Aroma haben und ich glaube, dass die Nusshörnchen mit Haselnüssen nochmal besser schmecken. Aber natürlich könnt ihr auch einfach eure Lieblingsnüsse verwenden. Kennt ihr übrigens schon das Rezept für super leckeren Haselnusskranz? An diesen Kuchen musste ich beim Backen denken, da sich die Füllungen doch sehr ähnlich sind.

Happy Sunday, eure Zuckerbäckerin ♥

Nusshörnchen
Nusshörnchen
Nusshörnchen

Empfohlene Rezepte