Rezept: Mini Haselnuss-Marmorkuchen

Mini Haselnuss-Marmorkuchen

Im Sommer vernachlässige ich Backzutaten wie Schokolade und Nüsse leider immer etwas. Aber wenn es endlich Erdbeeren, Himbeeren und anderes frisches Obst gibt, dann müssen die Nüsse eben wieder bis zum Herbst warten. Heute war es wieder soweit und ich habe Haselnüsse und Schokolade zu diesen leckeren Mini Haselnuss-Marmorkuchen verbacken.

Mini Haselnuss-Marmorkuchen

Ich habe das Rezept letzte Woche bei ZuckerZimtundLiebe gesehen und war sofort begeistert. Sie besitzt eine ganz tolle Muschel-Backform und ich war auch wirklich kurz davor sie einfach zu bestellen, nachdem ich diese tollen Küchlein gesehen hatte. Aber ich habe mich an meine Mini-Gugelhupfform erinnert und entschieden, dass dieses Rezept in einer anderen Form mindestens genausogut schmecken wird.

Ich habe zum Rezept noch ein paar Tropfen Bittermandelaroma hinzugefügt, weil das für mich immer perfekt zu Haselnüssen passt. Außerdem rühre ich aus Kakao und Milch eine Paste an, die dann unter den Teig gezogen wird. So kenne ich es vom Marmorkuchen meiner Mama. Ich habe bewusst viel Kakao verwendet um einen schönen geschmacklichen Kontrast zu den Haselnüssen zu schaffen. Und ich finde diese Mini Haselnuss-Marmorkuchen sind ganz wunderbar geworden.

Mini Haselnuss-Marmorkuchen

Mini Haselnuss-Marmorkuchen

Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit25 Min.
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 125 g Butter zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • einige Tropfen Bittermandelaroma nach Geschmack
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 ml Milch
  • 2-3 EL Backkakao
  • 3-5 EL Milch

Anleitungen

  • Ofen auf 180°C vorheizen und eine Mini-Gugelhupfform oder Muffinform gut einfetten.
  • Butter mit Zucker und Vanillezucker weißschaumig aufschlagen.
  • Ein Ei nach dem anderen einzeln unterrühren. Bittermandelaroma unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver, Salz und den Haselnüssen mischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben.
  • In einer weiteren Schüssel Milch mit Kakao zu einer cremigen Paste anrühren.
  • Die Hälfte des Teiges zur Kakaopaste geben und gut miteinander verrühren.
  • Den Teig abwechselnd in die Förmchen füllen und mit einer Gabel ein bisschen marmorieren.
  • Für circa 20-25 Minuten backen. Circa 5 Minuten auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
  • Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und servieren.
Mini Haselnuss-Marmorkuchen

Mögt ihr die Kombination aus Schokolade und Haselnüssen auch so gerne wie ich? Sie erinnert mich immer ein bisschen an Nutella, auch wenn sie geschmacklich doch eher wenig damit zu tun haben. Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass man zusätzlich zu dem Kakao noch einen Löffel Nutella mit in den dunklen Teig geben könnte. Ich glaube die Idee merke ich mir für das nächste Mal. 😉

Happy Sunday, eure Zuckerbäckerin ♥

Mini Haselnuss-Marmorkuchen
Mini Haselnuss-Marmorkuchen