Rezept: Weihnachtscupcakes mit Orangencurd und Zimt

 Weihnachtscupcakes

Ein letztes weihnachtliches Rezept in diesem Jahr: Weihnachtscupcakes mit Orangencurd und Zimt.
Mit meinem neuen Lieblingsfrosting, der schweizer Buttercreme, himmlisch leckerem Orangencurd und ein paar gebrannten Mandeln. Eine super Kombination für den Winter und die Weihnachtszeit.

Weihnachtscupcakes

Ich habe euch ja schon viele weihnachtliche und winterliche Rezepte zur Verfügung gestellt. Da waren auch Cupcakes dabei, wie zum Beispiel die Spekulatius-Cupcakes aus dem letzten Jahr. Oder klassische und dekorative Lebkuchen Abschließend zur Saison 2019 gibt es jetzt nochmal richtig leckere winterliche Cupcakes, die perfekt zu den Trubotschki aus der letzten Woche passen, denn sie Teilen sich das Orangencurd, welches für beide Rezepte reicht. Perfekt, oder?

Die Weihnachtscupcakes sind wirklich nicht schwer herzustellen und machen doch einiges her, finde ich. Bei der Schweizer Buttercreme ist allerdings eine Küchenmaschine nötig, da ihr sonst ganz schnell lahme Arme bekommt und die Masse nicht so schön aufgeschlagen werden kann. Eine Alternative ist jedoch immer ein Frischkäsefrosting.

Weihnachtscupcakes

Weihnachtscupcakes mit Orangencurd und Zimt

Zutaten

Teig

  • 120 g Butter geschmolzen
  • 250 ml Milch
  • Saft von 1 Orange
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

Swiss Meringue Buttercreme

  • 3 Eiweiß
  • 140 g Zucker
  • 200-250 g Butter zimmerwarm
  • 1/2-1 TL Zimt

Außerdem

  • einige EL Orangencurd
  • einige gebrannte Mandeln zur Dekoration

Anleitungen

Muffins

  • Ein Muffinblech mit Papierförmchen belegen und den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Milch, Ei, Zucker, Vanillezucker, Orangensaft und die abgekühlte, geschmolzene Butter mit einem Schneebesen verrühren.
  • Mehl, Salz, Backpulver und Zimt miteinander mischen und unter die flüssigen Zutaten heben.
  • Teig in die Muffinförmchen füllen
  • Die Muffins für 20-25 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

Buttercreme

  • Für diese Creme braucht ihr eine Küchenmaschine!
  • Das Eiweiß zusammen mit dem Zucker in der Schüssel eurer Küchenmaschine verrühren.
  • Unter Rühren auf einem Wasserbad erhitzen, bis die ganze Masse circa 65°C erreicht hat. Dies könnt ihr mit einem Zuckerthermometer überprüfen. Oder ihr reibt ein wenig der Masse zwischen Daumen und Zeigefinger. Sind keiner Zuckerkristalle mehr zu spüren, ist die Masse fertig.
  • Wichtig ist, dass wir dauerhaft rührt, sodass das Eiweiß nicht stockt.
  • Spannt nun die Schüssel in eure Küchenmaschine und schlagt die Masse mit dem Schneebesen-Rührelement weißschaumig auf. 
  • Die Masse muss nun kalt geschlagen werden. Dies kann circa 15 Minuten dauern.
  • Wenn sich die Schüssel nicht mehr warm anfühlt, ist die Eischneemasse fertig. Rührt jetzt in kleinen Portionen die Butter unter.
  • Falls die Creme zu flüssig werden sollte, für einige Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Zimt unterrühren und die Creme in einen Spritzbeutel füllen

Fertigstellung

  • Die gebrannten Mandeln grob hacken.
  • Die Creme kreisförmig auf die Cupcakes spritzen, sodass in der Mitte eine Vertiefung entsteht.
  • In die Vertiefung das Orangencurd füllen und die Ränder mit den Mandeln bestreuen.

Weihnachtscupcakes

Mit Zimt, gebrannten Mandeln und Orangencurd verabschiede ich mich in den Weihnachtsurlaub. Das nächste Rezept ist dann entweder etwas für Silvester oder mit tollen Backformen gebacken, die ich hoffentlich zum Geburtstag und zu Weihnachten bekomme. Ich bin ja schon ganz aufgeregt.

Frohe Weihnachten,
eure Zuckerbäckerin ♥

Weihnachtscupcakes

Weihnachtscupcakes