Rezept: Trubotschki – Vanillehörnchen

Trubotschki
Bevor ich dieses leckere Rezept für euch weihnachtlich aufpimpen kann, habe ich es erstmal in seiner klassischen Form gebacken. Heute gibt es leckere, knusprige russische Trubotschki, Vanillehörnchen.

Trubotschki

Meine Arbeitskollegin bringt jedes Jahr zum Geburtstag diese leckeren Hörnchen mit. Vanillehörnchen oder Engelshörnchen oder einfach Trubotschki. Sie kommen einfach jedes Jahr aufs Neue gut bei den Kollegen an und ich glaube, sollte es mal einen Geburtstag ohne Trubotschki geben, würde fast ein kleiner Aufstand ausbrechen.

Für Trubotschki braucht man leider extra Backformen. Ihr findet sie unter Trubotschki-Formen oder auch Schillerlocken. Einmal angeschafft halten sie aber ein Leben lang und wenn ihr dieses Rezept kennt, dann werdet ihr sicher sein, dass sich die Anschaffung lohnt.
Im Prinzip bestehen die Hörnchen aus Blätterteig und einer Füllung aus Vanillepudding. Ziemlich schnell und einfach zubereitet.

Trubotschki

 

Trubotschki

Zutaten

Hörnchen

  • Schillerlockenformen
  • 2 Rollen Blätterteig
  • 1 EL Milch
  • 4-5 EL Zucker

Füllung

  • 500 ml Milch
  • 85 g Zucker
  • 50 g Speisestärke
  • 2 EL Vanillezucker oder etwas Vanilleextrakt oder 1/2 Vanilleschote

Anleitungen

  • Für die Hörnchen den Ofen auf 200°C vorheizen. 
  • Das Ei mit der Milch verquirlen und den Zucker auf einen flachen Teller streuen.
  • Den Blätterteig längs in 1,5cm breite Streifen schneiden. Je einen (oder 1,5) Streifen um eine Form wickeln. Dabei hinten beginnen und den Teig immer ein wenig überlappen.
  • Das fertige Hörnchen mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen und in dem Zucker wälzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 
  • Alle Hörnchen für circa 12 Minuten backen, kurz abkühlen lassen und die Metallform herausziehen.
    Vor dem ersten Gebrauch die Förmchen leicht einfetten. Anschließend jedoch am besten nur mit einem Papiertuch abwischen, so bleibt ein leichter Fettfilm erhalten und der Teig lässt sich perfekt lösen.
  • Für den Pudding 200ml Milch und die restlichen Zutaten klümpchenfrei verrühren. 
  • Die restliche Milch aufkochen, vom Herd nehmen, die Mischung unterrühren und auf dem Herd ca. eine Minute kochen lassen. In eine Glasschüssel füllen und mit Frischhaltefolie direkt an der Oberfläche abdecken. Auskühlen lassen.
  • Wenn Pudding und Hörnchen abgekühlt sind, den Pudding nochmals durchrühren. In einen Spritzbeutel füllen und anschließend in die Hörnchen spritzen.
  • Je nach Geschmack direkt servieren oder durchziehen lassen. Dann weicht der Blätterteig etwas auf und die Hörnchen zerbröseln nicht beim Essen.

 

Trubotschki

Für die Weihnachtliche Version kommen auf jeden Fall Zimt und Orangen ins Spiel. Ich hab da schon die ein oder andere Idee und freue mich, sie euch nächsten Sonntag zeigen zu können. Bis dahin, probiert unbedingt diese leckeren Vanillehörnchen aus. Ich garantiere euch, sie werden euch schmecken.

Happy Sunday,
eure Zuckerbäckerin ♥

Trubotschki

Trubotschki

Trubotschki