Mein neues Lieblingsrezept { Knoblauchknoten }

Knoblauchknoten

Endlich sind sie da! In den letzten Wochen, oder sind es bereits Monate, habe ich alle in meinem Umfeld mit diesem Rezept verrückt gemacht. Aber ich bin einfach so begeistert von diesem herzhaften Gebäck, da konnte ich nicht anders und musste jedem davon erzählen.
Knoblauchknoten

Wer mich kennt, der weiß, dass bei mir momentan nichts ohne Knoblauch geht. Ich liebe dieses Gewürz und es kommt bei mir in so gut wie jedes Essen. Und bei meinem heutigen Rezept ist es sogar der Hauptdarsteller. Diese Knoblauchknoten haben den Namen wirklich verdient, was aber nicht bedeutet, dass sie unangenehm nach Knoblauch schmecken – und im Prinzip könnt Ihr die Menge, die Ihr verwendet selbst bestimmen.

Bevor ich euch das Rezept zeige, möchte ich noch kurz erzählen, wie es zu diesem Rezept kam. Bei Sarah von das Knusperstübchen habe ich auf Instagram ein Bild von diesen leckeren Knoten gesehen. Als ich das Rezept gelesen hab, war ich sofort begeistert. Natürlich hab ich den Käse weggelassen und mich auch weniger an ihr Rezept gehalten als an meine persönlichen Hefeteigrezepte. Aber ich war so begeistert von der Rezeptidee, dass ich noch am selben Abend Knoblauchknoten backen musste.
An diesen Knoten ist wirklich alles perfekt. Sie sind wunderbar weich und saftig von innen und haben außen eine feine Kruste, die nicht zu hart ist. Durch ihre Form lassen sie sich sehr gut essen, man kann sie einfach auseinander zupfen. Damit sie bei euch jedes Mal so perfekt werden, müsst Ihr euch an meinen kleinen Buttertrick halten, aber lest selbst.

Knoblauchknoten

Knoblauchknoten
Anzahl 9
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Teig
  1. 300gr Mehl
  2. 150ml Wasser
  3. ca. 1/2 Würfel Hefe oder 1/2 Päckchen Trockenhefe
  4. 1 EL Zucker
  5. 1 TL Salz
  6. 1/2 TL Knoblauchpulver
  7. 40ml Olivenöl
Außerdem
  1. 50-70gr Butter
  2. 1 Knoblauchzehe
  3. Kräuter nach Geschmack (z.B. Rosmarin, Thymian und Oregano)
  4. etwas grobes Meersalz
Anleitung
  1. Für den Hefeteig gebt Ihr das Mehl in eure Rührschüssel. Fügt die Hefe hinzu und reibt sie in das Mehl, indem ihr sie zwischen den Fingern zusammen mit etwas Mehl zerreibt. Falls Ihr Trockenhefe verwendet, lasst Ihr diesen Schritt aus. Gebt den Zucker, das Salz sowie das Knoblauchpulver dazu. Zum Schluss folgt das Öl und Wasser. Knetet aus allen Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig, das dauert circa. 7 Minuten. Deckt den Teig ab und lasst ihn etwa 45 Minuten gehen.
  2. In der Zwischenzeit bereitet Ihr die Butter vor. Dazu lasst Ihr diese schmelzen und hackt den Knoblauch so fein wie möglich. Gebt diesen zusammen mit den gehackten Kräutern zur geschmolzenen Butter und lasst diese durchziehen, während der Teig geht.
  3. Heizt den Backofen auf 180°C vor und belegt ein Backblech mit Backpapier. Teilt den Hefeteig in 9 gleichgroße Portionen und formt aus jeder eine Kugel. Zum Formen der Knoten geht Ihr dann wie folgt vor: Rollt aus jeder Kugel einen langen Strang, faltet ihn in der Mitte zusammen und verzwirbelt die beiden Hälften miteinander. Aus diesem kürzeren Strang formt Ihr einen ganz normalen Knoten. Setzt diesen auf das Backpapier mit genügend Abstand zu den anderen und bestreicht jeden Knoten mit der Knoblauchbutter und bestreut sie mit etwas Salz. Wenn der Ofen vorgeheizt ist, backt die Knoten zunächst für ca. 10 Minuten. Holt sie anschließend aus dem Ofen und bestreicht sie ein zweites Mal mit der Butter. Backt sie dann erneut für ca. 10 Minuten und sobald Ihr die Knoten aus dem Backofen geholt habt, bepinselt Ihr sie zum dritten Mal mit der Butter.
  4. Am allerbesten schmecken die Knoten, wenn sie noch warm sind.
http://sarascupcakery.de/
Knoblauchknoten

Wirklich aufwendig ist dieses Gebäck nicht. Es eignet sich wunderbar als Beilage zum Grillen, als Brötchenersatz oder auch einfach zum Knabbern für Zwischendurch. Ich serviere dazu gerne frische Guacamole oder andere Dips, denn viel mehr brauchen diese Brötchen nicht. Sie sind nämlich schon pur der absolute Knaller.

Habt einen wunderbaren Sonntag,
eure Zuckerbäckerin ♥
Knoblauchknoten

Knoblauchknoten

Knoblauchknoten

Knoblauchknoten

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*