Der perfekte Seelentröster { Schokoladengugelhupf }

Schokoladengugelhupf

Kennt Ihr diese Tage, an denen man einfach ein großes und saftiges Stück Schokoladenkuchen braucht? Für genau diese Tage ist dieser fantastische Schokoladengugelhupf genau das Richtige. Als ich am Donnerstag einen solchen Tag hatte, habe ich mich in die Küche gestellt und diesen fantastischen Kuchen gebacken. Er ist samtig weich, saftig und einfach herrlich schokoladig. Ich habe ihn sofort Seelentröster genannt. Ein paar bunte M&Ms on top und er versprüht auch gleich gute Laune!

Schokoladengugelhupf
Entdeckt habe ich das Rezept übrigens bei Becky’s Diner und mich sofort verliebt. Tatsächlich habe ich etwas gemacht, was ich sonst niemals tun würde. Ich habe die Zuckermenge etwas reduziert. Allerdings nur, weil ich ganz normale Zartbitterschokolade verwendet habe. Wenn ihr welche mit 70% oder höher verwendet, dann könnt Ihr die Menge des braunen Zuckers auf 200gr anheben. Ganz nach eurem Geschmack!

Schokoladengugelhupf

Schokoladengugelhupf
Anzahl 1
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
50 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
50 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Teig
  1. 350ml Milch
  2. 250gr Butter
  3. 200gr Zartbitterschokolade
  4. 100gr weißer Zucker
  5. 170gr brauner Zucker
  6. 1 TL Vanillezucker
  7. 2 eier
  8. 275gr Mehl
  9. 35gr Backkakao
  10. 1 TL Backpulver
  11. 1 Prise Salz
Guss
  1. 150gr Zartbitterschokolade
  2. 75gr Butter
  3. 67gr Honig
Anleitung
  1. Heizt den Ofen auf 160°C vor. Fettet eine Gugelhupfform gut ein und stäubt sie mit Mehl oder Bröseln aus. Gebt die Butter zusammen mit der Milch in einen kleinen Topf und erwärmt ihn auf mittlerer Hitze bis die Butter geschmolzen und die Milch einmal aufgekocht ist. Hackt in der Zwischenzeit die Schokolade und gebt sie anschließend zur heißen Milch-Butter-Mischung. Lasst das Ganze kurz stehen und rührt danach eine glatte Masse.
  2. Schlagt die Eier mit dem Zucker auf und lasst die Schokoladenmasse langsam einrühren. Vermischt die trockenen Zutaten miteinander und gebt sie ganz zum Schluss zum Teig. Rührt sie kurz aber gründlich unter und füllt den Teig in die vorbereitete Form.
  3. Backt den Kuchen für ca. 50-60 Minuten und lasst ihn anschließend 15 Minuten abkühlen. Stürzt ihn dann aus der Form und lasst ihn abkühlen.
  4. Für den Guss schmelzt ihr die Butter mit dem Honig und hackt die Schokolade in der Zwischenzeit möglichst klein. Gebt sie anschließend zu flüssigen Butter und rührt einen glatten Guss daraus. Verteilt den Guss gleichmäßig über dem Kuchen und dekoriert ihn nach Belieben.
Saras Cupcakery https://sarascupcakery.de/

Schokoladengugelhupf
Das Geheimnis dieses Kuchens liegt übrigens auch im Guss. Ich habe noch nie mit Honig, Butter und Schokolade gearbeitet, aber ich glaube ich werde die klassische Ganache bei so einer Art von Kuchen nie wieder machen. Das war sooo lecker und so weich! Einfach perfekt. Ich habe im Übrigen Rapshonig verwendet und würde euch auch einen hellen Blütenhonig empfehlen.

Merkt euch dieses Rezept unbedingt, wenn ihr einen Schokoladenkuchen zum Glücklich-Machen braucht! Er wird zu 100% helfen! Versprochen!

Happy Sunday,
eure Zuckerbäckerin ♥

Schokoladengugelhupf

Schokoladengugelhupf

Schokoladengugelhupf

Schokoladengugelhupf

Lust auf etwas Anderes?