Rezept: Croffles – der neue Foodtrend

Croffles

Heute habe ich für euch den aller neusten Foodtrend. Dieses Mal stammt er aus Korea und es handelt sich um die leckersten Croffles. Ja, es ist wieder eine Mischung aus zwei sehr leckeren Gebäcksorten: Croissants und Waffeln. Und die Zubereitung ist unglaublich einfach.

Croffles

Im Grunde braucht ihr nämlich nur eine Zutaten: Blätterteig oder Croissantteig. Das wars! Gebacken werden die Croffles dann im Waffeleisen, so bekommen sie ihre typische Waffelstruktur. Das wichtigste bei Croffles sind natürlich die Toppings. Und hier sind euch absolut keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt sie mit euren liebsten Zutaten und Toppings servieren und sie werden mit Sicherheit super lecker sein.

Für euch habe ich drei Varianten ausprobiert.

  1. mit frischen Blaubeeren und Karamellsoße
  2. mit Nutella, gehackten Nüssen und Schokolade
  3. mit Vanilleeis und Streusel

Welche der Varianten würdet ihr am liebsten probieren?

Croffles

Bei der Zubereitung der Croffles habe ich mich für die Mini-Version entschieden. So habe ich aus einer Stange Blätterteig 15 Mini-Croffles herausbekommen. Natürlich könnt ihr sie in jeder beliebigen Größe zubereiten.

Croffles

der neuste Foodtrend aus Korea: die beste Kombination aus Croissants und Waffeln
Zubereitungszeit 30 Minuten

Equipment

  • Waffeleisen

Zutaten

Croffles

  • 1 Packung Blätterteig ODER
  • 1 Dose Croissants zum Aufbacken

Karamellsoße

  • 2-3 EL Wasser
  • 100 g Zucker
  • 150 g Sahne
  • 1 EL Butter
  • Salz nach Geschmack

Croffles mit Blaubeeren und Karamell

  • einige frische Blaubeeren
  • 2 EL Karamellsoße

Croffles mit Nutella

  • 2 EL Nutella
  • einige gehackte Haselnüsse
  • etwas gehackte oder geraspelte Schokolade

Croffles mit Vanilleeis

  • 1-2 Kugeln Vanilleeise
  • etwas Puderzucker
  • einige Schokoladenstreusel nach Geschmack

Anleitungen

  • Den Teig in Dreiecke schneiden.
  • Jedes Dreieck von der Spitze an aufrollen, sodass kleine Teigrollen entstehen.
  • Das Waffeleisen vorheizen und die Teigrollen darin backen, bis sie hellbraun und knusprig geworden sind.
  • Die Croffles können warm und kalt serviert werden.
  • Die Croffles mit den gewünschten Zutaten dekorieren und servieren.

Notizen

Statt Blätterteig könnt ihr auch Croissantteig oder die “Knack und Back” Croissants aus der Dose verwenden.
Je nach Belieben könnt ihr aus dem Teig kleinere oder größere Dreiecke schneiden, eventuell brauchen die größeren Croffles ein bisschen länger im Waffeleisen.
Der Blätterteig ist grundsätzlich ja nicht gesüßt, sodass ihr die Süße über eure Toppings selber bestimmen könnt.
Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt euch bei den Toppings austoben wie ihr möchtet.
Croffles

Wie gefällt euch dieser Foodtrend? Ich finde ihn super, da er nicht nur schnell geht, sondern auch noch so einfach ist, wie kaum ein anderer. meine Liebste Kombination sind übrigens Croffles mit Blaubeeren und Karamellsoße. Sehr lecker schmecken sie übrigens auch mit leckerem selbstgemachtem Curd. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Happy Sunday, eure Zuckerbäckerin ♥

Croffles
Croffles
Croffles
Croffles

Empfohlene Rezepte