Mein Lieblings-Sommerkuchen { Rezept: Aprikosen-Sandkuchen }

Aprikosen-Sandkuchen

Es ist Zeit für Aprikosen! Am liebsten verwende ich leckere französische Aprikosen, sie sind so schön saftig und süß. Wenn ich Kuchen backe und anschließend fotografiere, habe ich oft das Glück, dass ich für die Dekoration noch einige Früchte aufhebe. Und bei diesen Aprikosen freue ich mich ganz besonders, dass ich viel zu viele gekauft habe und noch einige davon essen konnte.

Aprikosen-Sandkuchen
Dieser Kuchen ist ganz besonders für mich. Es gibt ihn bei uns schon seit ungefähr immer. Auf Geburtstagen im Winter auch manchmal mit Pfirsichen aus der Dose. Aber mir frischen französischen Aprikosen schmeckt er einfach am Besten. Der Kuchen besteht aus einem Mürbeteig und einer fantastischen Sandmasse, die mit Aprikosen getoppt wird. Wirklich leicht und einfach fantastisch und lecker.
Aprikosen-Sandkuchen

Aprikosen-Sandkuchen

Zutaten

    Boden
  • 90gr Mehl
  • 30gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60gr Butter
    Sandmasse
  • 140gr zimmerwarme Butter
  • 140gr Zucker
  • 2 Eier
  • Etwas abgeriebene Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone
  • 140gr Mehl
    Belag
  • Ca. 400-500gr Aprikosen

Zubereitung

  • Für den Boden knetet Ihr aus Mehl, Zucker, Salz und Butter einen Mürbeteig. Lasst diesen dann für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Heizt dann euren Backofen auf 200°C vor und rollt den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem Kreis von ca. 24 cm aus und legt damit den Boden eurer gefetteten 24-cm Springform aus. Falls der Teig schnell reißt, legt ihn vorsichtig in die Form und drückt ihn mit euren Händen gleichmäßig auf den Boden. Backt den Boden dann für ca. 8-10 Minuten und schaltet anschließend die Ofentemperatur auf 180°C zurück.
  • Während der Boden im Backofen ist, bereitet Ihr euch schon mal die Aprikosen und den Rührteig vor. Für den Rührteig rührt Ihr Butter und Zucker schaumig auf. Trennt die Eier und gebt die Eigelbe und die Zitronenschale dazu. Rührt alles zu einer dickschaumigen Masse auf und gebt dann das Mehl dazu und mischt dieses kurz unter. Die übrigen Eiweiße schlagt Ihr jetzt mit einer Prise Salz steif und hebt den Eischnee dann vorsichtig unter den Teig. Halbiert die Aprikosen und schneidet sie anschließend in Viertel. Verteilt den Teig jetzt auf dem vorgebackenen Mürbeteig und steckt die Aprikosenspalten hinein. Backt den Kuchen jetzt noch einmal für 25-30 Minuten und bestreut ihn vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker.
https://sarascupcakery.de/2018/08/05/rezept-aprikosen-sandkuchen/

Aprikosen-Sandkuchen
Mit diesem Kuchen macht ihr ganz bestimmt nichts falsch. Er schmeckt auch wunderbar mit anderem Obst, aber Aprikosen sind definitiv das Beste!

Happy Sunday,
eure Zuckerbäckerin

Lust auf etwas Anderes?