Der allerbeste Cupcake überhaupt?! {Samoa Cupcakes mit Schokolade, Karamell und Kokos}

SamoaCupcakesCSaraBertram85

Endlich mal wieder Cupcakes! Mit Schokolade, Karamell und Kokos, wer kann dazu schon nein sagen? Ich bestimmt nicht, deswegen musste ich das Rezept auch sofort ausprobieren, als ich es entdeckt habe. Eigentlich handelt es sich bei dem Original nicht um Cupcakes, sondern um einen Gugelhupf, aber ich dachte mir, dass man daraus doch auch ganz einfach Cupcakes zaubern kann. Und wie ihr seht, hat es funktioniert.

SamoaCupcakesCSaraBertram30

Diese Cupcakes nennen sich Samoa-Cupcakes und ich habe ein bisschen recherchiert um euch erzählen zu können, wieso sie so heißen. Eigentlich kennt man in den USA hauptsächlich Samoa-Cookies, da diese von den Scout Girls verkauft werden. Sie beinhalten nämlich die Komponenten Schokolade, Karamell und Kokos, und weil das eine wirklich phänomenale Kombination ist, gibt es etliche Rezepte für Samoa-Cake. Und daraus habe ich einfach Cupcakes gemacht. Das Originalrezept findet Ihr übrigens hier. Es ist aber in Cups angegeben, außerdem reich für 12 Cupcakes die Hälfte des Teiges aus.

 
 
Samoa Cupcakes
Anzahl 12
Schokoladenmuffins mit Karamellfrosting und Kokosflocken
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr
Heller Teig
  1. 60gr weiche Butter
  2. 100gr brauner Zucker
  3. 1 Ei
  4. 60gr Mehl
  5. 60ml Milch
  6. 1/4 TL Backpulver
  7. 1 Prise Salz
  8. 1 TL Vanillezucker
Schokoladenteig
  1. 30ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  2. 100gr brauner Zucker
  3. 1 kleines Ei
  4. 70gr Mehl
  5. 60ml Milch
  6. 1/4 TL Backpulver
  7. 1 Prise Salz
  8. 20gr Kakao
  9. 60ml heißes Wasser
Karamellfrosting
  1. 120gr weiche Butter
  2. 3 EL Karamellcreme (ich habe einen fertigen Karamellbrotaufstrich verwendet, da ich den noch zuhause hatte. Ansonsten könnt Ihr zum Beispiel auch eine nach diesem Rezept kochen)
  3. 30gr Puderzucker
  4. 20gr Kokosraspeln
  5. 1 Prise Salz
Dekoration
  1. Kokosflocken (Ich habe so tolle Kokosflocken auf den USA verwendet, deswegen kann ich euch nicht genau sagen wie viel Ihr braucht, wenn Ihr die normalen Kokosraspeln verwendet. Nehmt einfach etwas weniger als 1/2 Packung)
Anleitung
  1. Zuerst heizt Ihr den Ofen auf 175°C vor und belegt ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen. Dann stellt Ihr zuerst den hellen Teig her. Dazu schlagt Ihr Butter und Zucker schaumig auf und gebt anschließend das Ei dazu. Wenn auch das gut untergerührt ist, vermischt Ihr das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Vanillezucker und gebt es abwechselnd mit der Milch zu eurem Teig. Wenn sich alles gut verbunden hat, stellt den Teig beiseite. Für den Schokoladenteig verrührt Ihr Zucker mit Öl. Gebt dann das Ei und die Milch dazu. Als nächstes vermischt Ihr Mel mit Kakao, Salz und Backpulver und rührt es unter den Teig. Zum Schluss folgt noch das heiße Wasser, welches Ihr zügig unterrühren solltet. Füllt nun zuerst den hellen Teig und später den Schokoladenteig in die Papierförmchen ein und backt die Cupcakes dann für etwa 20 Minuten. Macht hier am besten die Stäbchenprobe und lasst die Cupcakes komplett auskühlen. In der Zwischenzeit könnt Ihr schon die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie eine hellbraune Farbe erreicht haben.
  2. Für das Frosting schlagt Ihr die Butter schaumig auf und gebt dann das Karamell und das Salz dazu. Dann gebt Ihr noch den Puderzucker und die Kokosflocken dazu und rührt solange, bis ihr eine geschmeidige, streichfähige Masse erhaltet. sollte sie zu flüssig sein, dann gebt noch mehr Puderzucker und Kokosraspeln dazu. Verteilt die Creme gleichmäßig auf allen Cupcakes uns streicht sie mit einem Messer oder einer Palette glatt. Taucht die Cupcakes jetzt kopfüber in die gerösteten Kokosraspeln, so dass sie damit bedeckt werden. Dann sind die Cupcakes auch schon bereit zum Servieren.
http://sarascupcakery.de/
 

SamoaCupcakesCSaraBertram76

SamoaCupcakesCSaraBertram18

Tipp: Wenn euch der Aufwand mit 2 Teigen zu aufwendig ist, dann könnt Ihr auch einfach die Menge des Schokoladenteiges verdoppeln und einfach nur eine Sorte Teig herstellen. Das schmeckt ganz bestimmt auch.

Und was meint Ihr zu der Kombination? Ich finde sie wirklich klasse, vor allem mit dem Salz in der Karamellcreme, das bringt nochmal das gewisse Etwas und sollte auf gar keinen Fall weggelassen werden. Salted Caramel ist der Knaller! 😉

Habt einen schönen Sonntag,
eure Zuckerbäckerin ♥

SamoaCupcakesCSaraBertram49
SamoaCupcakesCSaraBertram91

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*