Ein Sonntagsrezept mit Mohn { Mohnteilchen }

Mohnteilchen
Ich liebe Mohn, aber ich glaube, das habe ich schonmal erwähnt. Heute habe ich euch deswegen Mohngebäck, Mohnteilchen, Mohnschnecken, Mohn-wie-auch-immer-ihr-es-nennen-wollt mitgebracht. Ein leckerer Hefeteig, eine süße Mohnfüllung und ein frischer Zitronenguss vereinen sich zu den leckersten Mohnteilchen, die ich je gebacken habe.

Mohnteilchen
Bei mir im Büro hat es schon fast Tradition, dass ich am Montag etwas Kuchen mitbringe. Und stellt euch vor, letzte Woche habe ich das nicht getan. Da gab es gleich die ein oder andere Beschwerde. Das konnte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen und bringe meinen liebsten Lieblingskollegen morgen diese leckeren Mohnteilchen. Wenn der Herr hier noch welche überlässt. 😉

Mohnteilchen

Mohnteilchen
Anzahl 40
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Teig
  1. 1 Würfel frische Hefe oder 1 Beutel Trockenhefe
  2. 100gr Zucker
  3. 1 TL Vanillezucker
  4. 500gr Mehl
  5. 200ml Milch
  6. 1 Prise Salz
  7. 1 Ei
  8. 80gr geschmolzene Butter
Mohnfüllung
  1. 200gr gemahlener Mohn
  2. 1 Prise Salze
  3. 40gr Stärke
  4. 80-100gr Zucker (Nach Geschmack)
  5. 500ml Milch
  6. Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
Guss
  1. Saft von einer Zitrone
  2. 150gr Puderzucker
Anleitung
  1. Bereitet als erstes die Füllung zu, denn sie muss abkühlen.Verrührt dabei die Milch mit dem Zucker, dem Salz und der Stärke, bis keine Klumpen mehr da sind. Gebt dann den Mohn dazu und lasst die Masse unter Rühren aufkochen. Wenn die Masse kocht, nehmt Ihr sie vom Herd und füllt sie in eine möglichst große Schale um, so kann sie besser abkühlen. Bedeckt die noch heiße Creme direkt mit einem Stück Frischhaltefolie, so bildet sich keine Haut. Die Mohnfüllung sollte bis zur Verwendung abkühlen und maximal lauwarm sein.
  2. Für den Teig gebt Ihr das Mehl in eine Rührschüssel und bröselt die Hefe dazu. Verreibt sie zwischen den Fingern mit etwas Mehl. Gebt dann die übrigen Zutaten dazu, achtet darauf, dass die Butter abgekühlt ist. Knetet aus allen Zutaten in etwa 10 Minuten einen geschmeidigen Hefeteig und lasst diesen abgedeckt solange aufgehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Halbiert den aufgegangenen Teig und rollt jede Teighälfte zu einem Rechteck aus. Bestreicht sie jeweils mit der Hälfte der Füllung rollt den Teig dann von der langen Seite auf. Schneidet die Rolle jetzt in 2-3cm dicke Streifen und setzt diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Drückt mit dem Stil eines Kochlöffels auf die oberste Teigschicht, sodass der Teig an den beiden Seiten herausgedrückt wird. Ganz so, wie bei Franzbrötchen. Backt die Teilchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 20 Minuten.
  4. Sobald die Teilchen aus dem Ofen kommen, verrührt Ihr Puderzucker mit Zitronensaft und bepinselt die noch warmen Mohnteilchen.
Tipps
  1. Natürlich könnt Ihr auch einfach Mohnschnecken daraus backen.
Saras Cupcakery https://sarascupcakery.de/

Mohnteilchen

Mögt Ihr Mohn auch so gerne? Ich habe schon Mohnkuchen, Mohnzopf, Mohndonuts und Mohncupcakes gebacken, aber wenn euch Mohn genauso gut gefällt wie mir, dann backe ich gerne noch das ein oder andere weitere Rezept. Lasst es mich gerne wissen.

Habt einen wunderschönen Sonntag,
eure Zuckerbäckerin ♥

Mohnteilchen

Mohnteilchen

Lust auf etwas Anderes?