Ein erstes Rezept für 2018 { Limettenkuchen }

Limettenkuchen
Mein erster Kuchen in 2018 ist dieser fantastische Limettenkuchen. Ein easypeasy Sandkuchenrezept, welches nicht nur ganz einfach und schnell gebacken ist, sondern auch noch fantastisch schmeckt. Solche „trockenen“ Kuchen finde ich super, denn sie schmecken eigentlich jedem. Habt Ihr Lust auf ein Sandkuchen-Special? Lasst es mich gerne wissen.

Limettenkuchen

Zu diesem Kuchen kam ich recht spontan und unerwartet. Jemand hatte für Silvester – für gewisse Longdrinks – Limetten gekauft und dann natürlich vergessen. Also mussten sie weg und verarbeitet werden. Ich begab mich auf die Suche nach einem leckeren Zitronenkuchenrezept und bin über dieses hier gestolpert. Ich habs im Buch „Backen mit dem Backbuben“ gefunden und ein bisschen angepasst, denn ich musste ja die Limetten loswerden.

Am allerbesten schmeckt mir immer der Zuckerguss. Vielen ist der bestimmt zu süß, aber ich schlecke sogar den Löffel ab, wenn ich ihn verarbeite. Ich liebe diese Kombination von süß und dem sauren Zitronen- oder in diesem Falle Limettensaft. Der Guss gibt dem Kuchen in jedem Fall noch das gewisse Etwas und auch die Tränke sorgt dafür, dass er schön saftig bleibt und auch noch zwei Tage später richtig gut schmeckt.
Limettenkuchen

Limettenkuchen
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Teig
  1. 250gr weiche Butter
  2. 250gr Zucker
  3. 4 Eier
  4. 1 TL Vanillezucker
  5. 250gr Mehl
  6. 2 TL Backpulver
  7. 1 Prise Salz
  8. Saft von 3 Limetten
  9. Schale von 1/2 Bio-Zitrone oder einer Bio-Limette
  10. Schale von 1 Bio-Orange
Tränke
  1. 60gr Zucker
  2. 80gr Wasser
  3. Guss
  4. 200gr Puderzucker
  5. Saft von 1 Limette
Anleitung
  1. Heizt den Ofen auf 180°C vor und fettet eure Gugelhupf-Form gut ein. Ich habe meine zusätzlich noch mit Mehl ausgestäubt. Gebt die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlagt beides für etwa 5 Minuten weißschaumig auf. Fügt dann ein Ei nach dem anderen dazu und schlagt sie jeweils für 30 Sekunden unter. Vermischt Mehl, Backpulver und Salz und gebt diese Mischung abwechselnd mit dem Limettensaft zum Teig. Zum Schluss hebt ihr noch die abgeriebene Zitronen- bzw. Orangenschale unter. Gebt den Teig in die Backform, streicht ihn glatt und backt ihn für etwa 35-45 Minuten. Macht am Ende auf jeden Fall die Stäbchenprobe.
  2. Wenn der Kuchen etwa 10 Minuten ausgekühlt ist, bereitet Ihr die Tränke zu. Gebt dazu Wasser und Zucker in einen Topf und lasst die Mischung für etwa 1 Minute aufkochen. Stecht mit einem Zahnstocher ein paar Löcher in den Kuchen und beträufelt ihn mit der Tränke. Lasst den Kuchen abkühlen und stürzt ihn dann aus der Form. Für den Guss verrührt Ihr Puderzucker mit so viel Limettensaft, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Gebt diesen über den Kuchen und lasst ihn fest werden.
Tipps
  1. Da ich keine unbehandelten Limetten bekommen habe, habe ich einfach Schale von unbehandelten Zitronen und Orangen genommen. Diese Kombi schmeckt wirklich auch sehr gut.
http://sarascupcakery.de/

Limettenkuchen
Das besondere an meinem Kuchen ist, dass ich ihn dieses Mal nicht alleine gebacken habe. Der Liebste, der schon die Limetten vergessen hatte, hat mir tatsächlich geholfen und die ganze Zeit den Mixer geschwenkt. Dadurch schmeckte der Kuchen natürlich nochmal besonders lecker.

Mögt Ihr auch so gerne Zitronenkuchen?
Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin ♥

Limettenkuchen

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „Ein erstes Rezept für 2018 { Limettenkuchen }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*