Gruselige Augapfel-Donuts { Vanille-Orangen-Donuts }

Augapfel-Donuts
Bald ist mal wieder Halloween! Bisher war ich noch nicht so der Fan von diesem Fest, aber seit ich vor einigen Jahren entdeckt habe, was für coole und gruselige Rezepte man dafür backen kann, bin ich begeistert.

Augapfel-Donuts

Dieses Jahr habe ich mir zwei Rezepte ausgesucht. Das erste sind schaurige Augapfel-Donuts und am Mittwoch lest Ihr das Rezept für Crawl-Blood Cupcakes.
Auch wenn die Cupcakes und Donuts vielleicht etwas gruselig aussehen, schmecken sie fantastisch. Es sind dieses Jahr auch zwei wirklich leichte Rezepte, denn Ihr braucht kaum besondere Zutaten.

Augapfel-Donuts

Vanille-Orangen Donuts
Anzahl 12
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
1 hr
Teig
  1. 35gr flüssige Butter
  2. 100gr Zucker
  3. 1 TL Vanillezucker
  4. 1 Ei
  5. Abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  6. 150ml Milch
  7. 1 EL Orangensaft
  8. 150gr Mehl
  9. 1 TL Backpulver
  10. 1 Prise Salz
Dekoration
  1. ca. 80gr Fondant in giftgrün
  2. Lebensmittelfarbstifte in schwarz und rot
  3. 250gr Puderzucker
  4. etwas Wasser
Anleitung
  1. Für den Teig heizt Ihr den Ofen auf 170°C vor und fettet eine Donut-Backform gut ein. Schlagt das Ei mit dem Zucker und der Vanille schaumig auf. Lasst die flüssige Butter einrühren. Gebt nun noch den Orangensaft und die -schale dazu. Vermischt Mehl mit Backpulver und Salz und gebt die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zum Teig. Wenn dieser glatt gerührt ist, füllt ihn in einen Spritzbeutel und verteilt so den Teig gleichmäßig in den Vertiefungen der Backform. Backt die Donuts für 15 Minuten. Lasst sie etwas abkühlen, stürzt sie aus der Form und lasst sie anschließend komplett auskühlen.
  2. Für den Guss verrührt Ihr den Puderzucker mit etwas Wasser, sodass Ihr einen dickflüssigen Guss erhaltet. Taucht die Donuts in den Guss und lasst diesen antrocknen. Formt aus dem Fondant zwölf Kugeln, die von der Größe her perfekt in die Löcher der Donuts passen. Drückt diese vorsichtig an und lasst den Guss und den Fondant gut durchtrocknen.
  3. Mit dem schwarzen Lebensmittelfarbstift malt Ihr noch eine Pupille auf. Mit dem roten Farbstift malt ihr nun vorsichtig die Adern auf den Guss. Und fertig sind die Augapfel-Donuts
http://sarascupcakery.de/
Gruselig, oder? Ihr könnt in der Augenfarbe natürlich variieren und müsst nicht bei Ekel-Grün bleiben. Wenn Ihr noch mehr Inspiration zu halloweenösen Rezepten braucht, dann schaut doch mal hier oder hier.

Habt ein schönes Wochenende,
eure Zuckerbäckerin ♥

Augapfel-Donuts

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*