Hallo Spätsommer { Zwetschgenkuchen mit Schokolade und Mandeln }

Zwetschgenkuchen

Es ist Zwetschgenzeit. Eine tolle Obstsorte nach der anderen wird reif und ich kann mich gar nicht entscheiden, welche ich zuerst kaufen, essen oder verbacken soll. Diese Woche habe ich mich für das leckere Steinobst entschieden. Und da ich laut Rezept nicht genug hatte, habe ich einfach noch ein paar Mirabellen dazugeworfen. Lecker!

Normalerweise ist das hier der Zwetschgenkuchen meiner – und vorallem der meiner Mama und meines Opas – Wahl. Super lecker, ein echter Klassiker. 

Da die Zwetschgen aber so reif und saftig waren, dass mir die Verkäufer auf dem Wochenmarkt rieten lieber keinen Hefeteigkuchen zu backen, musste ein anderes Rezept her. Und da habe ich dieses bei Sally gesehen.

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen mit Schokolade und Mandeln
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr 10 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr 10 min
Teig
  1. 2 Eier
  2. 35gr Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 85gr Butter
  5. 85gr Zucker
  6. 150gr Mehl
  7. 20gr Kakao
  8. 1/2 TL Backpulver
  9. 60ml Milch
  10. 50gr Mandelstifte
  11. Saft von 1/2 Zitrone
Belag
  1. 750 gr Zwetschgen (ich habe ca. 250 gr durch Mirabellen ersetzt)
  2. 30 gr Mandelblättchen
Anleitung
  1. Wascht, entsteint die Zwetschgen und schneidet sie anschließend in Viertel. Heizt dann den Backofen auf 170°C vor und bereitet eine Springform mit 24cm Durchmesser oder eine 20cm x 20cm große Form vor.
  2. Für den Teig trennt Ihr zuerst die Eier und schlagt das Eiweiß mit Salz und den 35gr Zucker zu steifem Eischnee.
  3. Die Butter schlagt Ihr mit dem restlichen Zucker weißschaumig auf. Fügt dann den Zitronensaft und ein Eigelb nach dem anderen dazu und rührt diese gut unter. Vermengt das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver und gebt diese Mischung abwechselnd mit der Milch zum Teig. Als letztes hebt Ihr noch den Eischnee und die Mandelstifte unter und verteilt den Teig anschließend gleichmäßig in eurer Backform. Steckt die Zwetschgenstückchen aufrecht in den Teig und bestreut diesen dann mit den Mandelblättchen. Backt den Kuchen für 35-40 Minuten und lasst ihn vor dem Servieren abkühlen.
Tipps
  1. Je nachdem wie saftig eure Zwetschgen sind, saftet der Kuchen schnell durch. Deshalb sollte er direkt am ersten Tag gegessen werden.
http://sarascupcakery.de/
Zwetschgenkuchen

Schokolade und Pflaumen passen richtig gut zusammen. Und die Mandeln geben nochmal den feinen Extra-Kick. Ich liebe den Klassiker zwar auch, aber dieser Rührkuchen kann definitiv mithalten. Dazu geht er noch ziemlich schnell und ist ganz einfach nachzubacken.
Welcher ist euer liebster Pflaumenkuchen?

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin

Zwetschgenkuchen

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*