Ein Sommerkuchen { Himbeer-Kokos Kuchen mit Joghurt }

Himbeer-Kokos Kuchen

Kennt Ihr noch meinen Erdbeerkuchen von letzter Woche? Da habe ich euch schon verraten, dass ich das Grundrezept auf jeden Fall noch in einer anderen Geschmackskombination backen möchte. Und da einer meiner neuen Arbeitskollegen nicht so der Fan von Erdbeeren ist, habe ich mich dazu entschlossen einen Himbeer-Kokos Kuchen zu backen.
Himbeer-Kokos Kuchen

Der Erdbeerkuchen hat mir wirklich sehr gut geschmeckt und ich werde das Rezept auch bestimmt immer mal wieder mit anderem Obst ausprobieren. Himbeeren kommen in meinem Beeren-Ranking auch direkt nach Erdbeeren und deswegen war ich mit dem Vorschlag meines Kollegen etwas mit Himbeeren zu backen direkt einverstanden. Da ich Kokos auch sehr gerne mag und finde, dass es sehr gut zu Himbeeren passt, war die Entscheidung schnell getroffen.

Und ich kann nur sagen, dass sich das Rezept wunderbar dazu eignet ein bisschen zu experimentieren und mit verschiedenen Zutaten ganz neue Kuchen zu kreieren. Erdbeer-Mandel war ein Traum und Himbeer-Kokos steht diesem in nichts nach.Himbeer-Kokos Kuchen

Himbeer-Kokos Kuchen

Himbeer-Kokos Kuchen
Anzahl 16
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
1 hr
Zutaten
  1. 120gr weiche Butter
  2. 120gr Zucker
  3. Mark von 1/4 Vanilleschote
  4. 1 TL Vanillezucker
  5. 3 Eier
  6. 320gr Mehl
  7. 2 TL Backpulver
  8. 1 Prise Salz
  9. 50gr Kokosraspeln
  10. 150gr griechischer Joghurt
  11. 250-350gr Himbeeren
  12. 2-3 El Himbeermarmelade
Anleitung
  1. Heizt euren Backofen auf 180°C vor und belegt eine Form von ca. 20cm x30cm oder ein Backblech mit Backpapier. In einer Schüssel schlagt Ihr Butter und Zucker weißschaumig auf und fügt anschließend die Vanille hinzu. Rührt dann jedes Ei einzeln unter. Vermengt Mehl mit Backpulver, Salz und ca. 30gr der Kokosraspeln und gebt diese Mischung zu den flüssigen Zutaten. Während Ihr diese unterhebt, folgt der Joghurt. Sobald sich alles zu einem festen Teig verbunden hat, gebt Ihr diesen in die vorbereitete Form und verteilt ihn gleichmäßig. Streicht den Teig dabei schön glatt und bestreut ihn dann mit den übrigen Kokosflocken. Verteilt die Himbeeren gleichmäßig auf dem Teig und backt den Kuchen dann für ca. 20 Minuten. Holt ihn dann aus dem Ofen und verteilt die leicht erwärmte und somit verflüssigte Himbeermarmelade darüber. Backt den Kuchen weitere 5 Minuten, macht die Stäbchenprobe und lasst ihn bis zum Verzehr abkühlen.
Tipps
  1. Ich habe Himbeermarmelade ohne Kerner verwendet, da ich diese am liebsten mag. Das Geliermittel Marmelade ohne Kochen eignet sich sehr gut für schnell zubereitete Marmelade, ihr könnt sie nach dem Pürieren durch ein Sieb geben und erhaltet so frische Himbeermarmelade ohne Kerne.
http://sarascupcakery.de/

Himbeer-Kokos Kuchen
Vielleicht experimentiere ich in ein paar Wochen nocheinmal damit und zeige euch dann ein Best-Of Obst-Joghurt Kuchen. Vielleicht mal mit Blaubeeren oder Birne? In Kombination mit Haselnuss vielleicht? Ich hab ja so viele Ideen, wenn Ihr auch welche habt, schreibt sie mir gerne!

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin ♥

Himbeer-Kokos Kuchen

Himbeer-Kokos Kuchen

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*