Mein liebster Hefezopf { Mohnzopf }

Mohnzopf

Ich liebe Mohnkuchen! Und zwar am allerliebsten mit Streuseln und leckerem Zuckerguss. Und all das ist in diesem leckeren Mohnzopf vereint. Ihr habt einen super leckeren und weichen Hefeteig, gefüllt mit einer Art Mohnpudding und oben drauf kommen noch richtig leckere Streusel. Den Abschluss bildet dann ein klassischer Zitronenguss, der dieses Gebäck einfach perfekt macht.

Mohnzopf

Früher sind wir immer in den Urlaub nach Sylt gefahren. Jedes Jahr zu Ostern und im Herbst und vor wirklich vielen vielen Jahren gab es dort einen Bäcker, da gab es den allerleckersten Mohnkuchen. Jedenfalls sagt mir das meine Erinnerung. Es ist zwar wahrscheinlich schon fast an die 15-20 Jahre her, aber ich denke immer daran, wenn ich heute an dem Geschäft vorbeifahre, in dem sich mittlerweile ein Fahrradverleih befindet. So gut wie dort haben wir den Mohnkuchen nicht immer hinbekommen, aber man muss ja auch ab und an mal etwas Neues ausprobieren, oder?

Mohnzopf

Mohnzopf
Zubereitungszeit
45 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
2 hr
Zubereitungszeit
45 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
2 hr
Teig
  1. 1 Würfel frische Hefe oder 1 Beutel Trockenhefe
  2. 100gr Zucker
  3. 500gr Mehl
  4. 200ml Milch
  5. 1 Prise Salz
  6. 1 Ei
  7. 80gr geschmolzene Butter
Mohnfüllung
  1. 200gr gemahlener Mohn
  2. 1 Pris Salze
  3. 40gr Stärke
  4. 80-100gr Zucker (Nach Geschmack)
  5. 500ml Milch
Streusel
  1. 150gr Mehl
  2. 100gr Butter
  3. 100gr Zucker
Guss
  1. Saft von 1/2 Zitrone
  2. ca. 100gr Puderzucker
Anleitung
  1. Für den Teig gebt Ihr das Mehl in eine Rührschüssel und bröselt die Hefe dazu. Verreibt sie zwischen den Fingern mit etwas Mehl. Gebt dann die übrigen Zutaten dazu, achtet darauf, dass die Butter abgekühlt ist. Knetet aus allen Zutaten in etwa 10 Minuten einen geschmeidigen Hefeteig und lasst diesen abgedeckt solange aufgehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  2. In der Zwischenzeit oder auch bereits davor bereitet Ihr die Füllung zu. Verrührt dabei die Milch mit dem Zucker, dem Salz und der Stärke, bis keine Klumpen mehr da sind. Gebt dann den Mohn dazu und lasst die Masse unter Rühren aufkochen. Wenn die Masse kocht, nehmt Ihr sie vom Herd und füllt sie in eine möglichst große Schale um, so kann sie besser abkühlen. Bedeckt die noch heiße Creme direkt mit einem Stück Frischhaltefolie, so bildet sich keine Haut. Die Mohnfüllung sollte bis zur Verwendung abkühlen und maximal lauwarm sein.
  3. Für die Streusel verknetet Ihr die Zutaten zügig miteinander, solange bis Streusel entstehen. Heizt dann den Backofen auf 180°C auf und belegt ein Backblech mit Backpapier. Da es doch eine große Portion Teig ist, mache ich daraus zwei Mohnzöpfe, die aber nebeneinander auf dem Blech gebacken werden können.
  4. Halbiert dazu den Teig und rollt die Hälften dann jeweils zu einem Rechteck aus. Bestreicht sie mit der Mohnfüllung und rollte sie anschließend von der langen Seite auf. Legt diese Rolle nun vor euch und schneidet sie mit einem Messer längst durch, die nun erhaltenen zwei Stränge wickelt Ihr umeinander und setzt den Zopf anschließend auf das Blech. Bepinselt die Hefeteigstellen mit etwas Wasser und verteilt die Streusel großzügig auf dem Zopf. Backt diesen für ca. 30-40 Minuten im heißen Ofen.
  5. Nachdem der Zopf circa 10 Minuten abgekühlt ist, rührt Ihr aus beiden Zutaten einen Guss. Bestreicht den Mohnzopf damit und lasst ihn vor dem servieren komplett abkühlen.
http://sarascupcakery.de/
Mohnzopf

Diesen Mohnzopf habe ich mal bei Sally von Sallys Welt gesehen und war absolut begeistert und musste ihn nun endlich einmal nachbacken!
Mögt Ihr auch so gerne Mohn wie ich? Dann wäre dieser Mohnzopf auf jeden Fall genau das Richtige. Und als kleinen Tipp zum Schluss: Ihr könnt daraus auch ganz einfach Mohnschnecken backen. 🙂

Habt einen schönen Sonntag,
eure Zuckerbäckerin ♥
Mohnzopf

Mohnzopf

Mohnzopf

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*