Ein süßer Hefeteig-Klassiker { Nusszopf }

Nusszopf

Heute habe ich einen echten Klassiker für euch, den Nusszopf. Hefeteig liebe ich ja so oder so, da habe ich euch in letzter Zeit ja auch schon ein herzhaftes Rezept gezeigt. Heute bereite ich ihn mal in der süßen Variante zu und finde auch das absolut fantastisch.

Ich liebe sowohl Mamas Haselnusskranz als auch Hefeteig in jeglicher Form, und dieses Rezept vereint beide Sachen in einem. Ein lockererer Hefeteig trifft auf eine saftige Nussfüllung und durch den kleinen Anteil von Kakaopulver bekommt diese nochmal eine ganz besondere Note. Ich bin begeistert. Der Zuckerguss rundet dieses Gebäck noch ab und gibt ihm die nötige Süße (zugegeben, für mich könnte die Füllung noch ein bisschen süßer sein, aber ich denke, dass für die Meisten der Zuckeranteil völlig ausreicht 😉). Das Grundrezept habe ich im Buch Sallys Classics gefunden.

Nusszopf

Nusszopf
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
2 hr
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
2 hr
Teig
  1. 500gr Mehl
  2. 1 TL Salz
  3. 100gr Zucker
  4. 1 Würfel frische Hefe oder 1 Beutel Trockenhefe
  5. 1 Ei
  6. 200ml Milch (handwarm)
  7. 80gr flüssige Butter
Füllung
  1. 200gr Haselnüsse (gemahlen)
  2. 80gr Zucker
  3. 2 EL Backkakao
  4. 1 TL Zimt
  5. 1 Ei
  6. 50ml Milch
  7. 1 TL Vanillezucker
  8. 1/2 Fläschchen Bittermandelaroma
Guss
  1. 100gr Puderzucker
  2. Zitronensaft
Anleitung
  1. Für den Hefeteig gebt Ihr das Mehl in eine große Schüssel. Fügt die Hefe dazu und reibt sie zwischen den Fingen in das Mehl hinein. Fügt dann alle anderen Zutaten hinzu und knetet mithilfe eurer Küchenmaschine oder eines Handrührgeräts einen glatten und geschmeidigen Hefeteig. Lasst ihn an einem warmen Ort für mindestens 45 Minuten ruhen.
  2. In der Zeit könnt Ihr schon mal die Füllung zubereiten. Dazu vermischt Ihr einfach alle Zutaten miteinander und gebt so viel Milch dazu bis eine streichfähige Masse entsteht.
  3. Rollt nun den Hefeteig auf einer bemehlten Unterlage auf ein Rechteck von ca. 40cm x 60cm aus. Bestreicht diesen mit der Nussfüllung und rollt ihn dann von der langen Seite her auf. Nun schneidet Ihr die Rolle längst ab der Hälfte durch, sodass Ihr zwei Stränge erhaltet. Wickelt diese übereinander und drückt die Enden zusammen. Dreht den Zopf und schneidet nun auch die andere Hälfte längst durch und wickelt auch hier die beiden Stränge umeinander. Heizt den Backofen auf 180°C vor und belegt ein Backblech mit Backpapier. Legt den Zopf auf euer Backblech und lasst ihn noch solange aufgehen, bis der Ofen vorgeheizt ist. Backt den Zopf dann circa für 30-40 Minuten, achtet darauf, dass er nicht zu dunkel wird.
  4. Für den Guss rührt Ihr den Puderzucker mit Zitronensaft glatt, bis ihr einen nicht zu dünn- und nicht zu dickflüssigen Guss erhaltet. Streicht diesen noch auf den heißen Zopf, sobald er aus dem Ofen kommt und lasst ihn etwas abkühlen bevor Ihr ihn serviert.
Tipps
  1. Falls Ihr Angst habt, dass der Zopf nicht auf euer Backblech passt, backt doch einfach zwei kleinere.
http://sarascupcakery.de/
Nusszopf

Diesen Zopf zu backen hat mich übrigens sehr inspiriert. Ich habe in meinem Kopf schon ganz viele Füllungen, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Wie wäre es mit Mohn oder Marzipan? Bei nächster Gelegenheit werde ich definitiv noch einmal einen leckeren Hefezopf backen. Oder doch lieber einzelne Schnecken? Ich glaube fast, dass ich meine Arbeitskollegen in nächster Zeit mit einer ganzen Ladung Hefeteilchen überschütten werde, zumindest solange bis es raus auf die Erdbeerfelder zum Erdbeeren pflücken geht. Darauf freue ich mich schon das ganze Jahr!

Habt einen schönen Sonntag,
eure Zuckerbäckerin ♥

Nusszopf

Lust auf etwas Anderes?

Ein Gedanke zu „Ein süßer Hefeteig-Klassiker { Nusszopf }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*