Ein zuckersüßes Frühstücksbrötchen { Brioche }

Brioche

Dieses leckere Gebäck wollte ich schon immer mal backen. Und letztes Wochenende zu Ostern habe ich die Gelegenheit gegriffen und diese Brioche gebacken. Es gibt Brioche in allerlei Formen, als großer Brotlaib oder auch als kleine Brötchen. Ich habe mich hier für die „Buchtel-Variante“ entschieden und zwölf kleine Brioche-Brötchen gebacken.

Besonders gut schmecken diese süßen Brötchen mit leckerer selbstgekochter Marmelade oder auch mit dieser Erdbeerbutter.  Oder Nutella, oder eurem liebsten süßen Brotaufstrich. Ich liebe diese lockere und luftige Textur und könnte die Brötchen jeden Morgen zum Frühstück essen. Für den Osterbrunch waren sie in jedem Fall auch hervorragend geeignet und kamen bei allen Mitessern gut an.Brioche

Brioche
Anzahl 12
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
35 min
Gesamtzeit
2 hr
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
35 min
Gesamtzeit
2 hr
Teig
  1. 500gr Mehl
  2. 1/2 Würfel frische Hefe
  3. 125ml Milch
  4. 150gr Butter
  5. 3 Eier (Größe M)
  6. 5 EL Zucker
  7. 1 TL Salz
Außerdem
  1. 1 Eigelb
  2. 2 EL Milch
Anleitung
  1. Gebt Mehl, Salz und Zucker in eine Rührschüssel. Lasst die Butter schmelzen (sie sollte danach nur noch lauwarm sein) und verrührt sie mit den Eiern. Erhitzt die Milch lauwarm und löst darin die Hefe auf. Gebt alle flüssigen Zutaten zum Mehl und knetet daraus einen weichen, geschmeidigen aber nicht mehr klebrigen Teig. Lasst diesen dann für ca. 1 Stunde ruhen.
  2. Anschließend knetet Ihr den Hefeteig gut durch und teilt ihn in 12 gleichgroße Portionen ein. Formt aus jeder Portion eine Kugel und legt diese dann in eure Backform. Achtet darauf, dass die Backform groß genug ist, ich habe zum Beispiel ein Backblech mit Backrahmen verwendet. Legt alle Teigkugeln so nebeneinander, dass Ihr drei Reihen mit je vier Kugeln habt und lasst etwas Abstand zwischen ihnen. Deckt die Teiglinge mit einem Tuch ab und lasst sie für weitere 30 Minuten gehen. Heizt den Backofen auf 180°C auf und verquirlt das Eigelb mit der Milch. Bestreicht die Brötchen damit und backt sie dann auf der unteren Schiene für circa 30-35 Minuten, bis sie goldbraun sind.
Tipps
  1. Das Rezept habe ich aus einem Backbuch von Johann Lafer
http://sarascupcakery.de/
Brioche

Ich könnte mir die Brioche auch wunderbar mit ein paar kleinen Extras vorstellen. Wie wäre es mit Rosinen oder Schokoladentröpfchen? Ich glaube diese Kombinationen wären bestimmt nocheinmal ein kleines bisschen leckerer. Ihr könnt es ja mal ausprobieren und mir berichten. 

Da ich sowieso zum Frühstück gerne süß esse, waren die Brioche das perfekte Frühstücksbrötchen. Macht sie doch mit weniger Zucker und fügt ein paar Kräuter oder Knoblauch hinzu und ihr habt fluffig weiche herzhafte Milchbrötchen.

Habt eine schöne Woche,
eure Zuckerbäckerin ♥
Brioche

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*