Mein Gruß an den Frühling! { Himbeerschnittchen }

Himbeerschnittchen

Ich kann es kaum erwarten, dass bald Sommer wird. Nicht, weil ich die heißen Temperaturen so gerne mag, sondern weil es dann ganz viel frisches und leckeres Obst zu kaufen gibt. Rhabarber, Erdbeeren, Kirschen, Aprikosen. Ich kann es wirklich kaum erwarten. Bis es aber soweit ist, muss ich mit anderen Zutaten zufriedengeben oder wie bei meinem heutigen Rezept auf Tiefkühlprodukte zurückgreifen. Aber auch wenn der Kuchen mit frischen Himbeeren noch ein kleines bisschen besser wäre, eignen sich tiefgekühlte auch ganz wunderbar

Himbeerschnittchen

Das Rezept hab ich in der Zeitschrift Lust auf Genuss entdeckt. Es sah wirklich lecker aus, aber ich war zunächst skeptisch, da einige Rezepte, die ich in letzter Zeit aus Zeitschriften nachgebacken habe, mich nicht überzeugen konnten. Diese Himbeerschnittchen schaffen dies aber und deswegen möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Himbeerschnittchen

Himbeerschnittchen
Anzahl 9
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr
Teig
  1. 225gr Mehl
  2. 75gr Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Ei
  5. 125gr kalte Butter
Creme
  1. 180gr Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  2. 60gr Zucker
  3. 1 EL Speisestärke
  4. 1 TL Vanillezucker
  5. 2 Eigelb
  6. 1 Eiweiß
Belag
  1. ca. 300gr TK-Himbeeren
  2. 30gr Butter
  3. 25gr Zucker
  4. 2 EL Milch
  5. 50gr Mandelblättchen
Anleitung
  1. Für den Teig knetet Ihr alle Zutaten schnell zu einem Mürbeteig zusammen und legt ihn dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend heizt Ihr den Backofen auf 170°C vor. In einer Schüssel verrührt Ihr den Frischkäse mit den übrigen Zutaten bis auf das Eiweiß. Dieses schlagt Ihr steif und hebt es vorsichtig unter die Frischkäse-Masse. Stellt einen Backrahmen auf ca. 15cm x 30cm ein und stellt ihn auf ein Backblech (Alternativ könnt Ihr den Kuchen auch in einer (Spring-)Form backen). Rollt den Teig auf 15 cm x 30cm aus und legt ihn auf den Boden eurer Form, drückt ihn am Rand gut fest. Streicht die Creme auf dem Teig und verteilt nun die Himbeeren in kleinen Nestern auf dem Kuchen. Nehmt etwa 5-6 Himbeeren und lasst zwischen den einzelnen Nestern mindestens 1cm Platz. Backt den Kuchen für 15 Minuten.
  2. Während der Kuchen im Ofen backt, bereitet Ihr die Mandelmasse zu. Gebt dazu Butter, Zucker und Milch in einen kleinen Topf und lasst die Butter schmelzen und die Masse kurz aufkochen. Hebt die Mandeln unter die Buttermasse. Sobald der Kuchen für 15 Minuten gebacken hat, holt Ihr ihn aus dem Ofen und verteilt die Mandelmasse darauf. Spart dabei die Himbeernester aus. Backt den Kuchen für weitere 10-15 Minuten und lass ihn anschließend komplett auskühlen.
http://sarascupcakery.de/
Himbeerschnittchen

Ich hab das Rezept für die Himbeerschnittchen etwas abgewandelt und auch deutlich mehr Creme verwendet als angegeben. Aber so schmeckt der Kuchen einfach fabelhaft. Serviert ihn, indem ihr ihn mit ein wenig Puderzucker bestreut. Ihr könnt ihn entweder so schneiden, dass je ein Himbeernest auf jedem Stückchen ist, oder Ihr schneidet ihn einfach ganz nach eurem Belieben, so wie ich das getan habe. Auf jeden Fall ist es ein frischer Kuchen, der durch die Mandeln nochmal einen kleinen Extra-Kick bekommt.

Habt einen feinen Sonntag,
eure Zuckerbäckerin ♥

Himbeerschnittchen

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*