Auf die Weihnachtszeit! { Stollenkonfekt }

Stollenkonfekt

Weihnachten rückt immer näher und mein Plätzchenvorrat wird immer kleiner. Deshalb habe ich noch einmal nachgelegt und leckeres Stollenkonfekt gebacken. Da ich sonst kein Fan von Stollen bin, ist dieses Konfekt wirklich optimal. es kommt ganz ohne Zitronat und Orangeat aus, denn das schmeckt mir nicht so wirklich. Dafür gibt es leckere Mandeln, Marzipan und Rosinen. Absolut köstlich!

Stollenkonfekt

Ein weiterer Vorteil vom Stollenkonfekt ist, dass Ihr gar nicht so lange warten müsst, bis Ihr es genießen könnt. Denn es braucht nur ca. 1-2 Tage zum Durchziehen, dann schmeckt es schon sehr lecker. Das Originalrezept gibt es übrigens bei Sally.

Stollenkonfekt
Anzahl 40
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr
Zutaten
  1. 100gr weiche Butter
  2. 80gr Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 TL Vanillezucker
  5. 150gr Quark (Magerstufe)
  6. Abrieb von 1 Bio-Orange
  7. 300gr Mehl
  8. 1 TL Zimt
  9. 1,5 TL Backpulver
  10. 100gr gehackte oder gestiftete Mandeln
  11. 100gr Rosinen
  12. 40ml Apfelsaft oder Rum
  13. 100gr Marzipan
Außerdem
  1. 100gr Butter
  2. 100gr Puderzucker (oder nach Bedarf)
Anleitung
  1. Zuerst heizt Ihr den Backofen auf 200°C vor und belegt zwei Backbleche mit Backpapier. Die Rosinen weicht Ihr nun in der Flüssigkeit ein. Dann schlagt Ihr Zucker und Butter cremig und gebt das Salz, den Vanillezucker und die Orangenschale dazu. Gebt nun den Quark ebenfalls dazu und rührt ihn unter. Reibt das Marzipan so fein wie möglich und gebt es zusammen mit den restlichen Zutaten in die Schüssel. Verrührt alles möglichst schnell zu einem Teig und portioniert ihn mit zwei Löffeln oder einen kleinen Eiskelle. Rollt jeweils eine Portion zu einer Kugel und setzt sie auf das Backblech. Lasst etwas Abstand zwischen den einzelnen Plätzchen und backt sie dann für etwa 10-15 Minuten. Passt etwas auf, denn sie werden von unten schnell dunkel.
  2. Sowie die Plätzchen aus dem Ofen kommen wälzt Ihr sie zuerst in der Butter (vorher schmelzen) und anschließend im Puderzucker. Dann lasst Ihr sie auskühlen und verpackt sie in einer Blechdose. Am besten lasst Ihr sie für 1-3 Tage durchziehen.
Tipps
  1. Wenn Ihr keine Rosinen mögt, dann lasst sie einfach weg, die Flüssigkeit müsst Ihr aber trotzdem dazugeben.
http://sarascupcakery.de/
Stollenkonfekt

Natürlich könnt Ihr das Konfekt auch noch mit euren Lieblingszutaten aufpimpen. Zitronenschale, Haselnüsse, wer mag auch mit Zitronat und Orangeat. Die Grundlage mit dem Quark ist wirklich sehr lecker und damit könnt Ihr wirklich viel machen.

Habt einen schönen dritten Advent,
eure Zuckerbäckerin

 

Stollenkonfekt

Stollenkonfekt

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*