Happy Halloween 2016 N°1 { Dracula Donuts }

Dracula Donuts

Halloween steht vor der Tür!
Ich bin eigentlich nicht der größte Fan von Halloween, aber wenn sich ein Fest nähert für das man tolle und ausgefallene Dinge backen kann, dann bin ich sofort dabei.
In der aktuellen Zeitschrift Sweet Dreams hab ich die Idee für süße und gruselige Dracula Donuts aufgeschnappt. Und ich wusste sofort, dass ich die unbedingt nachbacken muss.

Dracula Donuts

Ich muss euch sagen es ist nicht so einfach diese Weingummi-Gebisse im Supermarkt zu finden. Ich hab sie von der Marke Trolli gekauft und sie im Rewe gefunden. Schaut am Besten mal bei der Aktionsware für Halloween.
Auch wenn sie echt gruselig aussehen muss ich aber sagen, dass sie ziemlich lecker sind. 🙂
Wenn Ihr sie aber nicht findet, dann könnt Ihr auch Plastik-Gebisse verwenden. Diese müsst Ihr dann allerdings in die Donuts reindrücken und etwas vorsichtig arbeiten.

Dracula Donuts
Anzahl 9
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Teig
  1. 115gr saure Sahne
  2. 1 Ei
  3. 60ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  4. 100gr Zucker
  5. 150gr Mehl
  6. 1 TL Vanillezucler
  7. 1/2 TL Backpulver
  8. 1 Prise Salz
Guss
  1. 200gr Puderzucker
  2. ca. 4-5 EL Milch
Dekoration
  1. Gebiss-Weingummi (z.B. von Trolli)
  2. (große) Zuckeraugen
  3. rote Lebensmittelfarbe
Anleitung
  1. Für die Donuts verquirlt Ihr die saure Sahne zusammen mit dem Ei. Gebt dann das Öl hinzu, rührt es unter und fügt dann noch den Zucker und den Vanillezucker hinzu. Vermischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz. Hebt nun die Mehlmischung zügig unter die flüssigen Zutaten. Mithilfe von Löffeln oder einem Spritzbeutel könnt Ihr nun den Teig in die gut gefettete Donut-Backform geben. Backt die Donuts im vorgeheizten Backofen bei 160°C.
  2. Lasst die Donuts etwa für 5 Minuten in der Form auskühlen. Dann stürzt Ihr sie vorsichtig auf ein Auskühlgitter und lasst sie komplett abkühlen.
  3. Verrührt den Puderzucker mit der Milch zu einem glatten Guss. Er sollte nicht zu flüssig sein aber auch nicht zu fest. Taucht die Donuts mit einer Seite hinein. Dem übrigen Guss fügt Ihr nun noch so viel Puderzucker hinzu bis er dickflüssig geworden ist. Nehmt euch je Donut eins der Gebisse und taucht diese vorsichtig mit der Unterseite in den dickflüssigen Zuckerguss. Drückt das Gebiss in die Mitte des Donuts und achtet darauf, dass sich kein Zuckergussfilm über dem Loch bildet. Klebt ebenfalls mit dem Zuckerguss zwei Augen auf jeden Donut und lasst dann alles erstmal einige Minuten trocknen. Für das Blut an den Mündern gebt Ihr nun zum übrigen Puderzuckerguss etwas rote Lebensmittelfarbe (eventuell müsst Ihr noch etwas mehr Guss anrühren). Füllt diesen dann in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle oder in einen Gefrierbeutel von dem Ihr dann eine Ecke ganz dünn abschneidet. Spritzt so das Blut um die Münder eurer Donuts und lasst dann alles vollständig trocknen.
Tipps
  1. Die Dekoration funktioniert natürlich auch mit "echten" frittierten Donuts oder fertig gekauften. Wer trotzdem selber backen möchte und keine Donutsform hat, der kann sich mithilfe einer Muffinsform und Alufolie selber eine basteln.
http://sarascupcakery.de/
Dracula Donuts

Und was meint Ihr? Sind die nicht super süß und gruselig? Und dabei wirklich nur aus wenigen Zutaten hergestellt. Wie im Rezept angemerkt könnt Ihr natürlich auch fertige Donuts verwenden oder diese Dekorationsidee auf Muffins anwenden.
Habt ein gruseliges Halloween,
eure Zuckerbäckerin

Dracula Donuts

27Dracula Donuts

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*