Es wird sommerlich und fancy! { Flamingodonuts }

Flamingodonuts

Heute wird es sommerlich und fancy! Ich hab ein paar sehr süße Donuts gebacken, die nicht nur wunderbar nach Vanille schmecken, sondern auch richtig toll und süß aussehen. Ich habe mich dabei von den Trends des Sommers inspirieren lassen und zuckersüße Flamingodonuts gebacken. Die sehen echt klasse aus und mit ein bisschen Geschick sind sie auch ziemlich leicht herzustellen.

Flamingodonuts

Ich habe für dieses Rezept Modellierschokolade verwendet. Die bekommt man im großen Supermarkt (vor allem bei Edeka) von der Firma Dekoback. Ich musste auch ziemlich lange suchen, aber jetzt kenne ich sowohl hier in Lübeck als auch in Braunschweig einen Supermarkt, in dem ich sie kaufen kann. Da sie nicht nur schwer zu finden, sondern auch teuer ist, könnt Ihr aber auch auf den günstigeren Fondant ausweichen. Hier dauert die Trocknungszeit nur länger, deswegen empfehle ich die Dekoration einfach am Vortag herzustellen.

Flamingodonuts
Anzahl 12
Zubereitungszeit
45 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Zubereitungszeit
45 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Teig
  1. 100gr Zucker
  2. 1 Ei
  3. 1 TL Vanillezucker, Vanilleextrakt oder Mark von ½ Vanilleschote
  4. 50ml neutrales Öl, zum Beispiel Sonnenblumenöl
  5. 150ml Milch
  6. 150gr Mehl
  7. 1 TL Backpulver
  8. 1 Prise Salz
Guss
  1. 250gr Puderzucker
  2. Saft von ½ Zitrone oder Wasser
  3. Lebensmittelfarbe in Rosa
Dekoration
  1. 100gr Modellierschokolade in Weiß
  2. Lebensmittelfarbe in Rosa und Schwarz
  3. Lebensmittelfarbstift in Schwarz
  4. 12 Zahnstocher
Anleitung
  1. Zuerst backt Ihr die Donuts, da diese abkühlen müssen. Heizt dazu euren Backofen auf 180°C vor und fettet ein Donutbackblech gut ein. Schlagt in einer Schüssel das Ei mit dem Zucker dickschaumig auf. Gebt die Vanille dazu, dann das Öl und rührt alles zu einer homogenen Masse. Vermischt in einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver und gebt diese abwechselnd mit der Milch zum Teig. Wenn alles zu einem glatten Teig vermengt wurde, könnt Ihr die Donutsform damit befüllen. Ich empfehle euch den Teig mit einem Spritzbeutel einzufüllen, das geht sehr leicht und Ihr kleckert nicht so viel. Andernfalls könnt Ihr aber auch auf Teelöffel zurückgreifen. Verteilt nun den Teig gleichmäßig auf alle 12 Vertiefungen und backt die Donuts dann für etwa 12 Minuten, bis sie an den Rändern leicht braun werden. Lasst sie dann für 2 Minuten abkühlen und stürzt die Donuts dann auf ein Gitter und lasst sie komplett abkühlen.
  2. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Dekoration vorbereiten, da diese trocknen muss. Falls Ihr Fondant verwendet, empfehle ich euch sie schon einen Tag vorher zuzubereiten und eventuell CMC Pulver zu verwenden. Färbt zunächst ca. 3/4 Modellierschokolade mit etwas Lebensmittelfarbe in ein schönes Flamingo-Pink ein. Nehmt euch jetzt ein Stückchen davon, rollt es zu einer Schlange von ca. 8-10mm Durchmesser und schneidet die beiden Enden gerade ab. Aus der übrigen weißen Modellierschokolade formt Ihr eine kleine Kugel, rollt diese dann zu einem Kegel und schneidet hier die dicke Seite gerade ab. Die beiden Teile sollten den selben Durchmesser haben. Drückt den Kegel an die pinke Schlange. Wenn Ihr Fondant verwendet, könnt Ihr hier etwas Zuckerkleber verwenden. Formt jetzt eine Art Fragezeichen aus der Schlange, sodass sich ein Flamingokopf und -hals bildet. Schneidet den Zahnstocher vorsichtig bei 2/3 Länge ab und steckt das längere Stückchen in den Hals des Flamingos, sodass immer noch ein Stückchen rausguckt. Wenn Ihr mit der Form zufrieden seid, dann legt den Flamingokopf auf ein Stückchen Backpapier und lasst ihn fest werden. So verfahrt Ihr mit allen 12 Flamingoköpfen. Aus der übrigen pinken Modellierschokolade bereitet Ihr nun noch die Flügel vor. Rollt dazu die Schokolade dünn aus und stecht mit einem Kreisausstecher 12 Kreise aus, die Ihr anschließend halbiert und ebenfalls trocknen lasst.
  3. Wenn die Donuts abgekühlt sind, mischt Ihr aus Puderzucker, Zitronensaft oder Wasser und der Lebensmittelfarbe einen Zuckerguss an. Er sollte den selben Farbton wie eure Modellierschokolade haben. Taucht die Donuts jetzt von der glatten Seite in den Guss, bis die Oberseite gleichmäßig bedeckt ist und lasst sie dann auf einem Gitter abtropfen. Lasst den Guss vollständig trocknen. Wenn Ihr noch etwas von dem Guss überhabt, hebt Ihn auf, denn damit klebt Ihr gleich die Flügel an.
  4. Für die Details an den Flamingoköpfen färbt ihr einen kleinen Teil der Modellierschokolade, die noch übrig ist schwarz ein. Formt kleine Kugeln, drückt sie platt und befestigt sie am vorderen Teil des Schnabels. So, wie Ihr es auf den Bildern erkennen könnt. Mit dem Lebensmittelfarbstift malt Ihr dann noch jeweils ein Auge auf die Seite des Kopfes. Steckt den fertigen Flamingokopf in den Donut und klebt mit dem restlichen Zuckerguss die Flügel vorsichtig an. Ihr braucht hier wirklich nur eine ganz kleine Menge Zuckerguss.
  5. Fertig sind eure Flamingodonuts!
http://sarascupcakery.de/
Flamingodonuts

Flamingodonuts

Die Flamingos sind wirklich so zuckersüß, sie sehen knuffig aus, schmecken wunderbar nach Vanille und sind dazu noch pink! Was will man diesen Sommer mehr? Wie gefallen euch die Flamingos?
Aber ich hab nicht nur diese eine Sorte fancy Donuts gebacken. Hier eine kleine Vorschau, welche tollen Donuts euch am Mittwoch erwarten.

Habt einen schönen Sonntag,
eure Zuckerbäckerin♥

Flamingodonuts

Flamingodonuts

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*