Mit viel Knoblauch in den Feierabend {Dinner Rolls}

DinnerRolls033CSaraBertram

Ich hab euch ja schon am Sonntag erzählt, dass es auch heute mit einem Hefeteigrezept weitergeht. Aber ausnahmsweise mal nichts Süßes, sondern herzhaft und mir viel Knoblauch.
Denn heute gibt es Dinner Rolls. Ich persönlich würde sie als Brötchen bezeichnen, amerikanische Brötchen, die in einer Form gebacken werden und daher nicht über die typische Kruste verfügen. Aber es sind auf jeden Fall sehr leckere und auch sehr abwechslungsreiche Brötchen.

Gesehen hab ich das Rezept bei Kevin vom Blog Law of Baking. Er hat die Dinner Rolls etwas anders zubereitet, aber sie sahen bei ihm einfach so lecker aus, die musste ich auch probieren. ER hat sie mit mehr Kräutern und mit Käse gebacken. Das mit den Kräutern kann man natürlich selbst entscheiden, nehmt da einfach was euch am Besten schmeckt. Auch habe ich kein Brotmehl zuhause gehabt und bin auf Weizenvollkornmehl umgestiegen. War lecker aber ich bin absolut nicht der Vollkorn-Typ, weshalb ich es nächstes Mal wohl mit einer anderen Mehlsorte probieren werde. Mein Liebster war aber begeistert. Er hätte sich auch sicherlich über den Käse gefreut, den Kevin auf die Brötchen gestreut hat. Aber das gibt’s bei mir nicht! Käse wird hier nur gerade so geduldet und auf meinen Blog kommt nur was mir schmeckt- und Käse zählt da absolut nicht dazu 😉

DinnerRolls056CSaraBertram

 
 
Dinner Rolls
Anzahl 12
Zubereitungszeit
10 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
8 hr
Zubereitungszeit
10 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
8 hr
Zutaten
  1. 60ml Wasser
  2. 250ml Milch
  3. 1 EL Zucker
  4. 1 Päckchen Trockenhefe
  5. 150gr Weizenvollkornmehl
  6. 400gr Mehl
  7. 1-2 TL Knoblauchgranulat
  8. 1-2 TL Oregano
  9. 1 TL Salz
  10. etwas Pfeffer
  11. 2 Eier
  12. 1 EL Olivenöl
Anleitung
  1. Für den Teig erhitzt Ihr das Wasser mit der Milch lauwarm und gebt es anschließend zusammen mit dem Zucker und der Hefe in eine Rührschüssel. Verrührt alles miteinander und lasst die Hefe für 5 Minuten gehen. Verrührt in einer zweiten Schüssel alle übrigen Zutaten bis auf die Eier und das Öl miteinander und gebt sie zur Hefe. Fügt jetzt noch das Öl und die Eier dazu und verknetet alles zunächst langsam dann etwas schneller zu einem glatten Teig, der geschmeidig aber nicht klebrig ist. Diesen Teig legt ihr dann in eine eingefettete Glasschüssel, deckt sie mit Folie ab und stellt sie für ca. 6 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, damit der Teig langsam aufgehen kann.
  2. Nachdem der Teig schön aufgegangen ist, holt Ihr ihn aus dem Kühlschrank, knetet ihn nochmals durch und teilt ihn anschließend in ca. 12-15 Portionen ein. Diese formt Ihr dann zu Kugeln und setzt sie nebeneinander in eine eingefettete ofenfeste Auflaufform. Deckt die Dinner Rolls mit Folie oder einem Geschirrtuch ab und lasst sie nun für eine Stunde lang nochmal aufgehen. In der Zwischenzeit heizt Ihr den Ofen auf 180°C vor.
  3. Kurz vor dem Backen bestreicht Ihr die Brötchen mit etwas Olivenöl und bestreut sie mit ein paar Kräutern. Backt die Brötchen dann für ca. 20-30 Minuten, bis sie goldbraun sind. Etwas abkühlen lassen und genießen.
http://sarascupcakery.de/

DinnerRolls031CSaraBertram

Zu diesen Dinner Rolls gab es übrigens noch Bruschetta. Mit ganz viel Knoblauch, so wie das sein muss. Was würdet Ihr zu Dinner Rolls servieren? Eine Suppe passt bestimmt gut, oder einfach als Snack auf einem kalten Buffet?!

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin ♥
DinnerRolls054CSaraBertram

DinnerRolls042CSaraBertram

DinnerRolls055CSaraBertram

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „Mit viel Knoblauch in den Feierabend {Dinner Rolls}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*