Weihnachtsplätzchen für Retro-Fans {Lebkuchen}

Lebkuchentetris132CSaraBertram

Heute habe ich ein ganz klassisches Weihnachtsrezept für euch: Lebkuchen! Ich persönlich bin gar nicht so der große Lebkuchenfan, jedenfalls nicht in der Form, in der ich sie hier gebacken habe, aber ich wollte unbedingt Lebkuchenmännchen als Nikolausgeschenke backen und da noch mehr als genug Teig übrig war und ich diese mega coolen Tetris-Ausstechförmchen schon seit ein paar Monaten liegen hatte, gab es zusätzlich noch ein paar Tetris-Lebkuchen. Hauptsächlich für meine Kommilitonen, denn für mich habe ich noch süße Lebkuchensterne und Schneeflocken gebacken.

Der Teig ist eigentlich ganz schnell zubereitet, er sollte nur über Nacht oder für mindestens ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen. Dann sind Lebkuchen aber wirklich ein sehr leichtes Weihnachtsplätzchenrezept, versprochen!
Ich finde, Lebkuchen sehen so schön elegant aus, vorallem wenn man sie nur mit weißem Zuckerguss verziert und mal auf Lebensmittelfarben verzichtet. Da sind sie sogar mir fast zu schön zum Essen, denn sie geben auch eine tolle Dekoration her, oder?

Lebkuchentetris128CSaraBertram

 
 

 

Lebkuchen
Anzahl 50
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Teig
  1. 250gr Honig
  2. 100gr brauner Zucker
  3. 125gr Butter
  4. 500gr Mehl
  5. 1 TL Backpulver
  6. 10gr Lebkuchengewürz (nach Belieben auch mehr oder weniger)
  7. 1 EL Kakao
  8. 1 Ei
Royal Icing
  1. 250gr Puderzucker
  2. 1 Eiweiß
  3. eventuell etwas Wasser
Anleitung
  1. Der Teig sollte am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen, bereitet ihn deshalb rechtzeitig zu.
  2. Gebt zuerst den Honig mit dem Zucker und der Butter in einen kleinen Topf und lasst alles einmal kurz aufkochen, sodass sich der Zucker auflösen kann. Lasst diese Mischung dann gut abkühlen, Ihr könnt sie zu diesem Zweck auch direkt in di Rührschüssel geben. Wenn die Masse kalt genug zur Weiterverarbeitung ist, mischt Ihr die trockenen Zutaten miteinander und gebt diese und das Ei dazu. Verknetet alles zu einem glatten Teig und wickelt diesen dann in Frischhaltefolie ein und lasst ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen.
  3. Am nächsten Tag heizt Ihr den Backofen auf 180°C auf und rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 3-5 mm Stärke aus. Stecht nun die Plätzchen aus und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Backt die Kekse für ca. 12-15 Minuten, je nach Größe und lasst sie anschließend gut auskühlen.
  4. Für das Royal Icing schlagt Ihr das Eiweiß etwas auf und gebt dann den Puderzucker (am besten gesiebt) dazu. Verrührt alles zu einer glatten weißen Spritzglasur, die von der Konsistenz her etwas zäh und ähnlich wie Zahnpasta sein. Ist sie zu fest, gebt etwas Wasser dazu, ist sie zu weich, gebt noch etwas Puderzucker dazu. Füllt die Spritzglasur in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle (Größe 2) und verziert damit die Lebkuchen. Nur noch trocknen lassen und dann können die Lebkuchen luftdicht aufbewahrt und gegessen werden.
http://sarascupcakery.de/
 

Lebkuchenkranz030CSaraBertram

Und was meint Ihr? Kennt Ihr auch jemanden, der sich über solche speziellen und nerdigen Kekse freuen würde? Mein Liebster summt jedenfalls immer die Tetris Melodie, wenn er einen der Kekse isst.

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin ♥

PS: Weil wir so viel Spaß beim Fotografieren hatten, hab ich hier noch eine kleine Animation für Euch. Hat jemand Lust auf Lebkuchen Tetris?

LebkuchenTetris

Lebkuchentetris129CSaraBertram

Lebkuchentetris130CSaraBertram

Lust auf etwas Anderes?

Ein Gedanke zu „Weihnachtsplätzchen für Retro-Fans {Lebkuchen}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*