1 Rezept 1000 Ergebnisse {Orangen-Marzipan Törtchen}

OrangenMarzipanTörtchen003CSaraBertram-2

Wie aufregend, ich habe bei der Aktion von der lieben Nina vom Blog Lady Apple Pie teilgenommen. Worum es dabei geht? 10 Blogger stellen jeweils eine Zutatenliste von 8 Zutaten zusammen. Zufällig wird eine dieser Listen ausgewählt und alle 10 Blogger backen nun ein Rezept zu den vorgegebenen Zutaten. Zusätzlich zu den 8 vorgegebenen Zutaten darf sich jeder Teilnehmer noch zwei zusätzliche Zutaten aussuchen.
Tatsächlich wurde meine eingereichte Liste gewählt, weshalb es für mich (leider) leicht ein passendes Rezept zu finden, denn ich hatte bereits ein Törtchen im Kopf, das ich mit den Zutaten backen wollte.

banner

Die vorgegebenen Zutaten waren: Mehl, Zucker, Eier, Butter, Backpulver, Orange, Marzipan und Salz. Zusätzlich habe ich mir noch die Zutaten weiße Schokolade und Sahne ausgesucht. Aus all diesen Zutaten hab ich ein leckeres Orangen-Marzipan Törtchen. Mit lockeren Orangen-Böden, einer Marzipan-Orangen Creme und einer Ganache aus weißer Schokolade.

Was die anderen Teilnehmer mit diesen tollen Zutaten gezaubert haben, dass könnt Ihr auf ihren Blogs nachlesen: Hase im Glück, Fräulein Zuckerbäckerin, Lúnivers de la petite luluPieces of Sugar, baking barbarine, Milk Sugar and Spice,Gustostückerl und Lady Apple Pie

OrangenMarzipanTörtchen036CSaraBertram-2

 
 
Orangen-Marzipan Törtchen
Anzahl 1
weihnachtlich, mit einem Hauch Orange und Marzipan
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
2 hr
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
2 hr
Teig
  1. 4 Eier
  2. 1 Prise Salz
  3. 40gr Zucker
  4. 120gr Mehl
  5. 100gr Zucker
  6. 1/2 EL Backpulver
  7. 50gr geschmolzene Butter
  8. 1 Bio-Orange(Saft und Schale)
Ganache
  1. 120ml Sahne
  2. 200gr weiße Kuvertüre
Marzipan-Orangen-Creme
  1. 120gr Marzipan
  2. 1-2 Orangen
Außerdem
  1. ca. 30gr Marzipan
Anleitung
  1. Ich habe für dieses Törtchen vier Backförmchen von 15cm Durchmesser verwendet. Genauer gesagt das Easy Layer Set von Wilton. Ihr könnt aber die Menge auch in größeren Formen backen, dann vielleicht nur in zweien, dann wird die Torte flacher aber größer. Wenn Ihr weniger Backformender gleichen Größe habt, dann halbiert die Tortenböden eventuell bevor Ihr die Torte zusammensetzt. Auch habe ich Ganache und die Böden schon einen Tag vorher zubereitet. Das müsst Ihr nicht, aber zumindest die Ganache sollte genug Zeit haben um im Kühlschrank fest zu werden.
  2. Für die Böden heizt Ihr zuerst den Backofen auf 160°C vor. Trennt dann die Eier und schlagt das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz zu Eischnee. Lasst dabei die 40gr Zucker einrieseln. In einer zweiten Schüssel verrührt Ihr die Eigelbe zusammen mit dem Saft von einer Orange(ca. 4 EL), der abgeriebenen Schale der Bio-Orange und der abgekühlten geschmolzenen Butter. Vermischt die trockenen Zutaten miteinander und siebt sie dann zur Eiermasse. Verrührt alles zu einem glatten Teig und hebt dann ca. 1/4 des Eischnees darunter. Dadurch wird der Teig etwas aufgelockert und Ihr könnt den restlichen Eischnee in zwei weiteren Portionen unterheben, sodass ein lockerer Teig entsteht. Füllt diesen in eure nicht gefetteten Backformen und backt die Kuchenböden für ca. 15-20 Minuten. Macht hier die Stäbchenprobe! Wenn die Böden gar sind, holt sie aus dem Backofen und stürzt sie auf ein Kuchengitter. So sinken sie nicht ein und behalten eine glatte Oberfläche.
  3. Während die Böden im Ofen sind, könnt Ihr schon die Ganache zubereiten. Gebt die Sahne in einen Topf und lasst sie aufkochen. Hackt dann die Schokolade klein und wenn die Sahne aufgekocht ist, nehmt den Topf vom Herd, gebt die Schokolade dazu und lass es einfach für ein oder zwei Minuten stehen. Rührt dann solange bis sich die Schokolade aufgelöst hat und füllt die flüssige Ganache in eine andere Schüssel um. Deckt diese ab und stellt sie für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, am besten jedoch über Nacht.
  4. Um den Kuchen zusammenzusetzen braucht Ihr jetzt nur noch die Füllung. Dafür raspelt oder hackt Ihr das Marzipan und gebt es in eine Schüssel. Presst den Saft von der Orange aus und erhitzt ihn kurz in der Mikrowelle oder auf dem Herd. Gebt dann ein bisschen Saft zum Marzipan und rührt es mit dem Handmixer gut durch. Gebt so viel Orangensaft dazu und rührt solange, bis eine cremige Masse entstanden ist. Als letzten Schritt müsst Ihr nun noch die Ganache aus dem Kühlschrank holen und mit dem Handmixer aufschlagen, bis sie fester und heller geworden ist (aber lieber nicht zulange, damit Ihr sie nicht überschlagt).
  5. Legt jetzt den ersten Kuchenboden auf eure Tortenplatte und bestreicht sie mit einem Teil der Marzipancreme. Schneidet jetzt noch das übrige Marzipan in kleine Würfelchen und verteilt ein paar davon auf der Creme. Legt nun den nächsten Boden darauf und wiederholt diese Schritte bis alle Böden verbraucht sind. Auf den obersten Boden kommt aber keine Marzipancreme mehr, denn jetzt wird die Torte mit der Ganache bestrichen. Zuerst außen am Rand und dann auf der Oberseite. Zieht die Ränder so glatt wie Ihr mögt oder könnt ab und verteilt die restlichen Marzipanstückchen noch am Rand der Oberseite. Ich hab noch eine aufgeschnittene Scheibe Orange zur Dekoration auf die Mitte der Torte gelegt.
http://sarascupcakery.de/
 

OrangenMarzipanTörtchen034CSaraBertram

Dieses Törtchen ging erstaunlich schnell, war ganz fix zubereitet und schmeckt so lecker. Richtig schön nach Orangen und Marzipan und die Böden sind durch die viele Orangenschale richtig schön intensiv. Die Schokolade passt perfekt dazu und rundet das Törtchen perfekt ab. Mir Orangen und Marzipan passt es für mich richtig gut in die kommende Adventszeit und wer möchte kann es zusätzlich noch mit Zimt oder Vanille verfeinern um es noch weihnachtlicher zu machen.

Habt einen schönen Sonntag,
alles Liebe
eure Zuckerbäckerin ♥

OrangenMarzipanTörtchen012CSaraBertram

OrangenMarzipanTörtchen035CSaraBertram-2

OrangenMarzipanTörtchen015CSaraBertram

Lust auf etwas Anderes?

11 Gedanken zu „1 Rezept 1000 Ergebnisse {Orangen-Marzipan Törtchen}

  1. Sandra von haseimglueck sagt:

    Hallo Sara,
    wow, ne Torte!!! ich bin baff – da wäre ich ja nie und nimmer drauf gekommen! Und meine Torte hätte auch nie und nimmer so hübsch ausgesehen. ich bin absolut begeistert, was du aus den 10 Zutaten gezaubert hast. Großartig!!!
    Liebste Grüße,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*