Der Klassiker {Blaubeermuffins}

Blaubeermuffins040CSaraBertram

Neben allen Cremetorten, Törtchen und Cupcakes (ohje, letztere gab’s schon lange nicht mehr, das muss sich ändern!) muss es manchmal ein einfacher Muffin sein. Einfach nur ein kleines Stückchen Kuchen ohne viel Schnickschnack, saftig, lecker und höchstens ein bisschen fruchtig. Muffins kann man nämlich perfekt mitnehmen, ob zur Uni oder zur Arbeit, da kann ganz gewiss keine Creme verrutschen oder gar schmelzen. Genau für solch einen Anlass hab ich leckere Blaubeermuffins gebacken. Die sind ganz unkompliziert und schmecken fantastisch. Ihr könnt sie zum Kaffee trinken essen, als Snack zwischendurch oder auch ganz klassisch amerikanisch zum Frühstück.

 
 
Blaubeermuffins
Anzahl 12
Der Klassiker!
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
35 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
35 min
Zutaten
  1. 125ml Buttermilch
  2. 240gr Mehl
  3. 160gr Zucker
  4. 2 TL Backpulver
  5. 1 Prise Salz
  6. 170gr Blaubeeren
  7. 1 Ei
  8. 90ml neutrales Öl
  9. Etwas grober Zucker (optional)
Anleitung
  1. Als erstes vermischt Ihr Mehl mit Zucker, Salz und Backpulver in einer großen Schüssel. Wascht dann eure Blaubeeren und gebt sie zu den trockenen Zutaten. Rührt sie mit einem Holzlöffel unter damit sie von allen Seiten mit Mehl bestäubt sind. Das verhindert, dass sie später auf den Boden der Muffins sinken. Fügt jetzt die Milch, das Ei und das Öl hinzu und verrührt alles solange miteinander, bis es sich gut vermischt hat. Rührt dabei so wenig wie möglich. Heizt erst jetzt euren Ofen auf 220°C vor und bereitet eure Muffinförmchen und/oder das Muffinblech vor. Wenn der Ofen aufgeheizt und der Teig etwas geruht hat, füllt den Teig in die Muffinförmchen und bestreut sie nach Bedarf mit etwas Zucker. Backt die Muffins dann für etwa 10 Minuten. Stellt dann die Temperatur eures Ofens auf 180°C herunter und backt die Muffins für weitere 10-14 Minuten.
http://sarascupcakery.de/
 

Blaubeermuffins097CSaraBertram

Das Rezept habe ich auf dem Youtube Channel von Crouton Crackerjacks entdeckt. Durch die groben Zuckerkrümel auf der Oberseite der Muffins sehen sie so lecker aus, da musste ich sie einfach unbedingt nachbacken.

Muffins sollte ich eindeutig öfter backen. Sie sehen zwar nicht so edel und elegant wie Cupcakes aus, aber ich persönlich esse sie manchmal sogar noch ein kleines bisschen lieber. Man kann ja einfach reinbeißen und muss nicht Angst haben, dass das ganze Gesicht mit Creme verschmiert ist. Habt Ihr auch Lust auf mehr Muffin Rezepte?

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin Blaubeermuffins098CSaraBertram

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „Der Klassiker {Blaubeermuffins}

  1. Kimi sagt:

    Hi Sara,
    die Muffins sehen einfach köstlich aus. Ich liebe Blaubeeren ja und frische Blaubeeren machen sich soooo super in Muffins. Noch ein Käffchen und ich bin glücklich.
    Schön hast du es auf deinen Blog – endlich hab ich es mal geschafft, bei dir vorbeizuschauen. Wie toll, dass wir uns vor zwei Wochen persönlich kennen gelernt haben.
    Wünsch dir ein zauberhaftes Wochenende und schicke ganz liebe Grüße zu Dir!
    Kimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*