Ein Törtchen zum Muttertag {Schokoladen-Karamell Törtchen}

SchokoKaramellmitBeeren069CSaraBertram

Morgen ist Muttertag! Und für mich war früher Muttertag immer der erste Tag im Jahr an dem ich mein erstes Sommerkleid anziehen durfte. Und natürlich auch der erste Tag an dem es Erdbeerkuchen gab. Eigentlich noch zwei Wochen zu früh, aber für mich gehören Erdbeeren einfach zum Muttertag dazu. Dieses Jahr kann ich ihn leider nicht mit meiner Mama verbringen, aber dafür sehen wir uns in der nächsten Woche, sogar über ein langes Wochenende.

Auch wenn es für mich dieses Jahr also kein typisches Muttertagsfest gibt, so muss ein Erdbeertörtchen trotzdem sein. Oder zumindest ein kleines Törtchen auf dem sich ein paar Erdbeeren verstecken. Bei uns gibt es an diesem Wochenende nämlich ein Schokoladen-Karamell-Törtchen mit frischen Beeren.

SchokoKaramellmitBeeren068CSaraBertram

 
 
Schokoladen-Karamell Törtchen
Anzahl 1
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
2 hr
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
2 hr
Teig
  1. 2 Eier
  2. 180gr Zucker
  3. 20ml Flüssigkeit (Likör, Himbeergeist, ersatzweise Wasser)
  4. ½ Vanilleschote
  5. 250gr Sahne
  6. 200gr Mehl
  7. 50gr Kakao
  8. 10gr Backpulver
Karamellcreme
  1. 75gr Sahne
  2. 50gr Zucker
  3. 10gr Butter
  4. 75gr weiche Butter
  5. 100gr Philadelphia
  6. 100gr Puderzucker
Außerdem
  1. Frische Erdbeeren
  2. Frische Himbeeren
  3. Frische Blaubeeren
  4. Oder Beeren eurer Wahl
Anleitung
  1. Zuerst müsst Ihr euren Ofen auf 180°C vorheizen. Gebt dann die Eier mit dem Zucker, der Flüssigkeit und dem Mark der Vanilleschote (Die leere Schote brauchen wir gleich noch, also nicht wegschmeißen) in eine Rührschüssel und schlagt sie cremig auf. Schlagt anschließend die Sahne halbsteif, und gebt sie zu der Eier-Zucker Mischung hinzu und rührt sie gut unter. Als nächstes müsst Ihr noch das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen und zu den flüssigen Zutaten sieben. Rührt aus allem einen glatten Teig und füllt ihn dann in eure vorbereitete Springform. Backt den Kuchen nun für 35-45 Minuten. Macht am besten die Stäbchenprobe.
  2. Während der Kuchen im Ofen ist, kann schon einmal die Karamellcreme vorbereitet werden. Dazu müsst Ihr zuerst eine Karamellsoße kochen. Gebt dafür den Zucker in einen Topf und erhitzt ihn bei mittlerer Stufe bis aus dem Zucker hellbrauner Karamell geworden ist (nicht rühren). Währenddessen erhitzt Ihr auch die Sahne (Gebt hier jetzt die ausgeschabte Vanilleschote dazu, so gelangt immer noch eine Menge Aroma in die Sahne. Nehmt sie dann einfach raus, bevor Ihr die Sahne zu dem Karamell gebt) und gebt sie anschließend zum Karamell dazu. Passt etwas auf, da die Sahne sofort stark anfängt zu kochen. Gebt dann die Butter dazu und lasst alles noch solange kochen, bis sich Butter und Karamell aufgelöst haben und Ihr eine leckere Karamellsoße erhaltet. Lasst diese kurz abkühlen und füllt sie dann in ein sauberes Gefäß.
  3. Wenn der Kuchen und die Karamellsoße ausgekühlt sind, kann der Kuchen schon zusammengesetzt werden. Für die Creme müsst Ihr zuerst die Butter etwas cremig aufschlagen. Gebt dann den Philadelphia dazu und rührt diesen kurz unter. Rührt hierbei nicht zu lange, da die Creme sonst zu flüssig wird. Gebt dann noch den Puderzucker und die Karamellsoße (ca. 1. Großzügiger Esslöffel) dazu. Verrührt alles solange, bis Ihr eine glatte Creme erhaltet. Sollte sie zu weich sein, dann stellt sie für 15 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Wenn euer Kuchen beim Backen etwas aufgeplatzt ist, dann schneidet ihn mit einem Sägemesser vorsichtig gerade. Streicht jetzt die Karamellcreme auf die Oberseite eures Kuchens und verteilt sie gleichmäßig. Zum Schluss könnt Ihr den Kuchen, ganz wie Ihr mögt mit frischen Beeren dekorieren und servieren.
http://sarascupcakery.de/
 

SchokoKaramellmitBeeren066CSaraBertram

Ich habe zum Backen eine Springform mit 20cm Durchmesser verwendet. Ihr könnt aber auch ohne Probleme eine größere Springform verwenden, dann wird der Kuchen etwas flacher und braucht auch nicht ganz so lange im Ofen (bei 26 cm Durchmesser ca. 25 Minuten). Dann würde ich vielleicht sogar die doppelte Menge der Karamellcreme verwenden.
Ihr könnt auch eine größere Menge von der Karamellsoße zubereiten und sie etwa zu Vanilleeis essen oder für eine andere Torte verwenden.

Ich freue mich schon das Törtchen gleich anzuschneiden, es duftet schon herrlich nach Schokolade in der ganzen Wohnung. Falls Ihr aber noch ein kleines Geschenk oder ein Törtchen für Morgen sucht, dann auf in den Supermarkt. Bis auf die Beeren und vielleicht den Frischkäse, hat man eigentlich alle Zutaten zuhause und dieses Törtchen geht wirklich ganz schnell und einfach.

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin

SchokoKaramellmitBeeren067CSaraBertram

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*