So schmeckt der Frühling! {Zitronenkuchen}

Zitronenkuchen

Heute Morgen hab ich meine Winterjacke im Schrank gelassen und konnte endlich mal meine neue und superschicke Lederjacke anziehen. Das kann nur eins bedeuten: Jetzt ist der Frühling wirklich da! Es wird ja auch langsam mal Zeit, denn immerhin haben wir schon Mitte April! Hier im Norden ist es ja üblicherweise immer etwas frischer und es weht einem die typische steife Brise um die Nase. Aber damit muss jetzt Schluss sein, denn es ist Frühling!

Und jetzt haben wir auch endlich wieder die Möglichkeit mit frischen Früchten zu backen! Ich bin ja nicht so der Freund davon, Erdbeeren aus Spanien zu kaufen, bloß weil es die schon im Februar gibt. Ich möchte gerne frisches Obst, am Liebsten vom Wochenmarkt.
Erdbeeren und Himbeeren gibt es allerdings immer noch nicht. Und um uns ein bisschen die Zeit zu vertreiben, hab ich einen wunderbaren Zitronenkuchen gefunden, der so schön fruchtig schmeckt, dass man den Frühling fast auf der Zunge spürt.

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen
Anzahl 10
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr
Teig
  1. 250gr weiche Butter
  2. 250gr Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. Etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker
  5. 6 Eier
  6. 1 Zitrone (Bio-Qualität, da die Schale gebraucht wird)
  7. 300gr Mehl
  8. 100gr Stärke
  9. 1 Päckchen Backpulver
Guss
  1. 200gr Puderzucker
  2. 1 Zitrone (Bio-Qualität, wenn Ihr ein paar Zitronenzesten für die Dekoration verwenden möchtet)
Anleitung
  1. Zuerst solltet Ihr ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen oder einen Backrahmen in etwa derselben Größe vorbereiten. Dann müsst Ihr den Ofen auf 180°C vorheizen. Gebt für den Teig die Butter mit dem Zucker in eine Rührschüssel und schlagt beides zusammen etwa 4 Minuten lang cremig auf. Gebt dann das Salz und auch die Vanille dazu. Jetzt müsst Ihr nach und nach die Eier unterrühren. Achtet darauf, dass jedes Ei gut untergemengt ist, bevor Ihr das nächste dazu gebt. Reibt zuerst die Schale der Zitrone ab und gebt sie zum Teig. Presst nun auch noch den Saft aus und gebt ihn ebenfalls mit zum Teig. Vermischt in einer zweiten Schüssel das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver und rührt alles kurz und vorsichtig unter. Gebt den fertigen Teig in euer Backblech bzw. in euren Backrahmen, verteilt ihn und streicht ihn etwas glatt. Backt den Kuchen dann für ca. 25-30 Minuten um heißen Backofen und lasst den Kuchen anschließend auskühlen.
  2. Bevor Ihr den Guss anfertigt, solltet Ihr die Zitronenschale der zweiten Zitrone vorsichtig abreiben oder Zesten abschaben. Die brauchen wir später zur Dekoration. Presst nun den Saft der Zitrone aus und verrührt etwa 2-4 El davon mit dem Puderzucker zu einem dickflüssigen Guss. Diesen verteilt Ihr nun auf eurem Kuchen und streicht Ihn mit einer Palette oder einem Messer glatt. Jetzt könnt Ihr den Kuchen noch mit den Zitronenzesten dekorieren. Wenn der Guss getrocknet ist, könnt Ihr auch schon ein Stück vom Kuchen genießen.
http://sarascupcakery.de/
Dieses wirklich einfache aber superleckere Rezept habe ich von meinem Lieblings-Youtube Kanal: Sallys Tortenwelt. Ich habe es vielleicht schon einmal erwähnt, aber Ihr Kanal ist wirklich super! Ich hab Sally auch auf der CakeWorld Messe in Hamburg getroffen und neben einem Autogramm hab ich auch ein Foto mit ihr gemacht.
Meinen kleinen Fangirl-Moment könnt Ihr euch hier anschauen.

Zitronenkuchen

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin <3

 

Zitronenkuchen

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „So schmeckt der Frühling! {Zitronenkuchen}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*