Meine ersten Erfahrungen mit Fondant {Batman-Cupcakes}

Batman-Cupcakes

Wochenenden sind zum Entspannen und zum Ausruhen da. Oder um mal wieder ein paar neue Projekte anzufangen oder, wie bei mir meistens, um zu backen. Heute Morgen musste ich allerdings mit Erschrecken feststellen, dass wir keine Eier mehr im Haus haben… das war es dann wohl mit einer frischen Ladung Cookies. Eine andere Aufgabe musste her.

Und dann setzte ich mich vor meinen PC und sortierte Fotos. Und dabei stieß ich auf die einen oder anderen Backwerke, die ich schon vor einiger Zeit gebacken, euch aber noch nicht gezeigt habe. Und besonders gerne erinnerte ich mich an die Batman-Cupcakes, die ich zusammen mit meinem Liebsten vor zwei Jahren zu Silvester gebacken hab. Wir hatten uns nämlich unbedingt ein paar ausgefallene Keksausstecher kaufen wollen und sind dabei dann über den Batman-Ausstecher gestolpert. Und weil mein Liebster ein absoluter Superhelden-Fan ist, gab’s dann zu Silvester eben Batman-Cupcakes.

Batman-Cupcakes
Anzahl 12
Zubereitungszeit
20 min
Gesamtzeit
20 min
Zubereitungszeit
20 min
Gesamtzeit
20 min
Zutaten
  1. Euer Lieblings-Muffinrezept für 12 Muffins
  2. gekochten und abgekühlten (Vanille-)Pudding
  3. Etwas Marmelade oder Ganache oder Buttercreme
  4. Fondant in gelb
  5. Fondant in schwarz
  6. einen runden Ausstecher
  7. einen Batman-Keks-Ausstecher
Anleitung
  1. Ich habe die Cupcakes mit etwas Pudding gefüllt. Dazu hab ich den abgekühlten Pudding mit dem Handrührer kurz aufgeschlagen, damit er weicher und cremiger wird. Dann hab ich mit einem Löffel und einem Messer kleine Löcher in die Cupcakes geschnitten und sie ausgehöhlt, damit ich sie im Anschluss mit dem Pudding füllen konnte. Ihr solltet die kleinen Deckel von dem Cupcake-Teig unbedingt aufheben, damit Ihr ihn zurück auf den Pudding setzen könnt.
  2. Wenn Ihr das mit allen Cupcakes getan habt, müsst Ihr die beiden Sorten Fondant ausrollen. Stecht aus dem gelben Fondant nun Kreise aus, die in etwa die Größe eures Cupcakes haben. Aus dem schwarzen Fondant stecht Ihr noch kleine Batman-Symbole aus.
  3. Bestreicht nun die Oberfläche des Cupcakes mit etwas Marmelade oder Buttercreme/Ganache, je nach Geschmack und legt den gelben Fondant-Kreis so drauf, dass er die komplette Fläche bedeckt. Die kleinen Batman-Symbole müsst Ihr nun nur noch auf der Rückseite mit etwas Wasser bestreichen und dann könnt Ihr sie mittig auf den gelben Kreis aufkleben. Fertig sind eure Batman-Cupcakes.
http://sarascupcakery.de/
Die Fotos sind, wie ich gerade schon erwähnt habe, etwas älter. Damals hab ich noch keinen Blog gehabt und mich auch noch nicht um Beleuchtung und Hintergrundmotive usw. gekümmert. Auch wenn es jetzt nicht die perfekten Food-Fotos sind, kann man trotzdem ganz gut erkennen, was wir da zusammen gebacken haben.

Batman-Cupcakes

Vor 2-3 Jahren waren diese Cupcakes einer meiner ersten Versuche mit Fondant. Damals wusste ich noch nicht, dass man einfach Ganache oder Buttercreme zwischen Kuchen und Fondant machen kann. Damals hab ich eben wie im Rezept erwähnt Marmelade verwendet und das schmeckt auch super, da es nicht so mächtig ist. Außerdem wird eh nur eine dünne Schicht aufgetragen.
Ich mag zwar aufwendig drapierte Cupcakes unheimlich gerne, weil sie einfach so toll aussehen. Aber Motiv-Cupcakes sehen auch so toll aus, und wenn ich mich noch richtig erinnere, war die Silvesterparty mit diesen heldenhaften Batman-Cupcakes ein voller Erfolg.

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Sonntag und würde mich freuen, wenn auch Ihr mir mal eure ersten Gehversuche mit Fondant zeigen würdet.

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*