Cookie Time in February {Bacon-look-alike-Cookies}

BaconCookies

Dass ich nichts gegen Speck habe, sollte spätestens beim Candied Bacon Rezept klar geworden sein. Ja, eigentlich hab ich den auch nur gemacht, weil mein Liebster sehr auf Speck steht. Und seitdem probiere ich gerne mit Speck rum, ich hab ihn vorher eigentlich nie wirklich gegessen, aber auf einmal schmeckt er mir auch richtig gut. Und als ich dann irgendwo in den Weiten des Internets (Ich weiß die Quelle wirklich nicht mehr) auf ein Bild von Cookies gestoßen bin, die nach Speck aussahen, wusste ich, dass ich das unbedingt mal ausprobieren wollte. Also hab ich mich in die Küche gestellt und hab ein bisschen rumexperimentiert. Herausgekommen sind dabei diese wunderbar knusprigen Bacon-look-alike-Cookies.BaconCookies

Bacon-look-alike-Cookies
Anzahl 15
Zubereitungszeit
45 min
Back-/Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
1 hr 20 min
Zubereitungszeit
45 min
Back-/Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
1 hr 20 min
Zutaten
  1. 300gr Mehl
  2. 200gr kalte Butter
  3. 100gr Zucker
  4. 1Prise Salz
  5. 1Ei
  6. Je nach Geschmack etwas Vanillezucker, Aroma oder Zitronenschale
  7. Lebensmittelfarbe (Pastenfarben) in Rot, Gelb und Schwarz (+ Pink und Orange)
Anleitung
  1. Knetet zuerst einen einfachen Mürbeteig aus allen Zutaten. Dafür gebt Ihr das Mehl und den Zucker, sowie das Salz (+ Vanillezucker etc.) auf eure Arbeitsfläche. Formt in der Mitte eine Vertiefung und schlagt dort das Ei hinein. Schneidet die Butter in kleine Flöckchen, gebt sie dazu und verknetet alles mit euren Händen möglichst zügig zu einem glatten Teig. Diesen solltet Ihr jetzt in 3 Portionen aufteilen, wobei eine davon etwas kleiner sein sollte als die anderen beiden.
  2. Wickelt nun eine der größeren Portionen in Frischhaltefolie ein und gebt den Teig für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Färbt jetzt die kleinste Teigmenge mit roter und schwarzer Lebensmittelfarbe dunkelrot/braun ein. Ich habe dafür auch noch auf Pinke und Orange Lebensmittelfarbe zurückgegriffen, probiert einfach ein bisschen herum. Den übrigen Teig färbt Ihr jetzt hellrot ein und wickelt anschließend auch diese beiden Teigstücke in Frischhaltefolie und gebt sie für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.
  3. Wenn die Zeit vorbei ist, holt zunächst den dunkelsten Teig heraus und knetet Ihn kurz etwas weich. Drückt diesen jetzt zu einer Art Rolle von ca. 10-15cm Länge und drückt diese dann mithilfe von eurem Nudelholz in die Breite, bis diese etwa 15 cm lang ist. Formt jetzt mit euren Händen eine eher unregelmäßige Struktur, sodass dies am Ende so ähnlich aussieht wie es auf den Bildern abgebildet ist. Nehmt euch jetzt abwechselnd Stücke von den anderen beiden Teigfarben und formt die zu einer Rolle, die so lang ist wie das Rechteck aus dunklem Teig breit. Drückt diese dann relativ unregelmäßig auf den dunklen Teig und erzeugt so eine Bacon-ähnliche Struktur. Orientiert euch dabei einfach an den Bildern. Wenn Ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid und kein Teig mehr übrig ist, dann wickelt den fertigen Teig nochmals in Frischhaltefolie und legt Ihn erneut in den Kühlschrank. Erst wenn der Teig fest ist, sodass Ihr ihn schneiden könnt, könnt Ihr weitermachen. Heizt erstmal euren Backofen auf 180°C vor. Belegt eure Backbleche mit Backpapier und nehmt euch je Backblech 2 Stücke Alufolie. Diese rollt Ihr auf und formt daraus lange Stränge, die Ihr unter das Backpapier legt. Wenn Ihr dann später euren Teig dort drüber legt, bekommen die fertigen Kekse diese wellige Struktur, die man ja vom Bacon kennt. Schneidet jetzt euren Teig in Scheiben, achtet darauf, dass Ihr an der richtigen Seite hinunterschneidet. Legt die Teigstücke dann auf eure vorbereiteten Backbleche und backt sie für etwa 8-10 Minuten. Achtet darauf, dass die Ränder nicht braun werden. Lasst die Kekse dann auskühlen und fertig sind eure Bacon-look-alike-Cookies!
http://sarascupcakery.de/
BaconCookies

Ich hoffe, Ihr konntet meiner Beschreibung folgen. Ansonsten orientiert Ihr euch am Besten an den Bildern, da sieht man eigentlich am besten wie genau die Cookies aussehen sollen. Ich fand es auch am Schönsten, wenn die oberste Schicht aus hellem Teig besteht.

Diese Cookies sind definitiv eine vegetarische Alternative zu Frühstücksspeck, auch wenn sie eher süß als salzig schmecken. Ich finde, sie sehen toll und außergewöhnlich aus und geschmeckt haben sie auch super.

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin

 

BaconCookies BaconCookies BaconCookies

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*