Italian Cookie Time in January {Cantuccini}

Cantuccini2

Ich bin eins ehr großer Fan der italienischen Küche. Eigentlich total dämlich, da ich überhaupt gar keinen Käse esse und auch niemals essen werde… bah Käse.
Aber trotzdem könnte ich jeden Tag Pasta oder Pizza essen. Oder auch Bruschetta, das einzige Gericht mit rohen Tomaten, was ich mag. Oder italienisches Eis essen, Tiramisu oder Panna Cotta. Zum Glück gibt es ja einen ganzen Haufen italiensicher Süßspeisen, die ohne Käse auskommen.
Und eine davon sind Cantuccini. Und ich liebe Cantuccini. Sie sind zwar etwas hart und eigentlich zum stippen gut geeignet, aber da ich weder Likör, noch Kaffee trinke muss es einfach so gehen. Die Besonderheit bei diesen Keksen ist, dass sie doppelt gebacken werden. Also zuerst am Stück und anschließend nochmal einzeln. Dadurch werden sie so schön kross und haltbar.

Cantuccini
Anzahl 30
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
2 hr
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
2 hr
Zutaten
  1. 150gr Mandeln
  2. 250gr Mehl
  3. 200gr Zucker
  4. 2 Eier
  5. 1/2 Päckchen Backpulver
  6. 1 Prise Salz
  7. Und je nach Belieben könnt Ihr noch Vanillezucker, Zitronen- oder Orangenschale oder auch etwas Amaretto dazugeben.
  8. 30gr Zucker
  9. 1 Ei
Anleitung
  1. Zuerst solltet Ihr die Mandeln häuten. Dazu setzt einen Topf mit Wasser auf und bringt das Wasser zum Kochen. Gebt dann die Mandeln dazu und lasst sie für ein paar Minuten im kochenden Wasser ziehen. Schüttet die Mandeln durch ein Sieb und schreckt sie mit kaltem Wasser ab. Jetzt sollte sich die Schale leicht ablösen lassen. Wenn alle Mandeln gehäutet sind, gebt sie in eine große Pfanne und röstet sie darin ohne Fett leicht hellbraun von allen Seiten an.
  2. Etwa 2/3 bis ¾ Der Mandeln solltet Ihr jetzt in der Küchenmaschine grob hacken. Wenn euch das zu viel Aufwand ist, dann kauft schon fertig gehackte oder gemahlene Mandeln bzw. fertig abgezogene Mandeln.
  3. Heizt jetzt euren Ofen auf 160°C vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Jetzt müsst Ihr Zucker mit den Eiern, dem Mehl, dem Backpulver, Salz, dem Aroma und den Mandeln zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Wenn Der Teig fertig ist, teilt Ihr ihn in zwei Teile und formt jedes Teil zu einer langen Rolle von etwa 5 cm Durchmesser. Der Teig ist sehr klebrig, und das ist auch richtig so. Achtet darauf, dass eure Rolle schön gleichmäßig und nicht zu flach ist, denn sie wird beim Backen noch etwas zerlaufen. Ist der Teig zu weich, knetet lieber noch etwas Mehl unter. Verquirlt jetzt das Ei mit dem Zucker. Legt die beiden Rollen nebeneinander auf das Backblech und bestreicht sie mit der Mischung aus Zucker und Eigelb (Seit nicht sparsam, die Kruste ist das leckerste!)
  5. Backt die Rollen für etwa 30 Minuten und lasst sie anschließend für etwa 2 Minuten auskühlen. Hebt die Rollen von eurem Backblech und schneidet sie mit einem scharfen Messer in etwa fingerdicke Scheiben. Legt diese nun mit der Schnittfläche nach oben/bzw unten auf das Backblech und backt die Cantuccini nochmals für etwa 10-15 Minuten.
  6. Eure Cantuccinis sind fertig, wenn sie leicht goldenbraun sind.
http://sarascupcakery.de/
Cantuccini4

Cantuccini15

Meine Portion Cantuccini ist jetzt auch schon fast aufgegessen. Ich finde diese Kekse so lecker und sie eigenen sich einfach perfekt um sie zusammen mit etwas Tee oder Kaffee zu servieren oder um einfach zwischendurch ein bisschen zu knabbern.
Und was ist euer liebstes italienisches Gericht?

Allerliebste Grüße,
eure Zuckerbäckerin

Cantuccini16

Cantuccini12

Cantuccini17

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „Italian Cookie Time in January {Cantuccini}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*