Post aus meiner Küche {Madeleines}

Madeleines

Als ich im letzten vorletzten Jahr angefangen habe mich mit Blogs zu beschäftigen, da bin ich auf eine wunderbare Aktion gestoßen, an der ich unbedingt teilnehmen wollte: „Post aus meiner Küche“. Diese tolle Aktion wurde von drei Bloggern ins Leben gerufen und eigentlich geht es nur darum, dass Ihr einer völlig fremden Person ein kleines Päckchen mit selbstgemachten Leckereien schickt. Ich war sofort begeistert und dann stellte ich fest: Die Aktion wurde eingestellt.Doch nach einem Jahr Pause gab es im Dezember erneut eine Runde „Post aus meiner Küche“ Ich hab mich natürlich sofort angemeldet, auch wenn ich wusste, dass die Vorweihnachtszeit immer etwas stressiger ist und ich viele Leckereien zu Weihnachten verschenken wollte. Aber trotzdem wollte ich unbedingt daran teilnehmen, vielleicht ist es ja die letzte Chance.

Meine Tauschpartnerin war die liebe Magdalena vom Blog Glamourcake. Ihr Blog ist wirklich schön und sie hat sogar einen Onlineshop bei Dawanda, Ihr könnt ja mal bei Ihr vorbeischauen.

Madeleines

Hier könnt Ihr mein kleines Paket sehen, welches ich für sie gepackt habe. In den beiden Boxen befinden sich Madeleines. Dazu gab es noch ein paar Pralinen und Peanut Brittle, einen superleckeren Erdnusskrokant, der mich ein bisschen an die Süßigkeit Mr. Tom erinnert.

Und weil nicht nur Magdalena in den Genuss von wunderbar zarten Madeleines kommen soll, hab ich hier das Rezept für euch:

Madeleines
Anzahl 12
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
25 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
25 min
Mandel-Madeleines
  1. 2 Eier
  2. 85gr Zucker
  3. 55gr Mehl
  4. 1 TL Backpulver
  5. Etwas Vanillezucker
  6. 1 winzige Prise Salz
  7. 87gr Butter
  8. 50gr gemahlene Mandeln
  9. Ein paar Tropfen Bittermandelaroma
Madeleines mit zartem Rumaroma
  1. 2 Eier
  2. 85gr Zucker
  3. 85gr Mehl
  4. 1 TL Backpulver
  5. Etwas Vanillezucker
  6. 1 winzige Prise Salz
  7. 87gr Butter
  8. Ein paar Tröpfchen Rumaroma
Anleitung
  1. Ich habe die Madeleines in einer Silikonform gebacken. Falls Ihr nur eine Metallform besitzt, müsst Ihr zuerst sehr gut mit Butter einfetten. Heizt dann den Ofen auf 180°C vor und schmelzt die Butter. Während die Butter etwas abkühlt, müsst Ihr die Eier mit dem Zucker etwa 5 Minuten lang aufschlagen. Es sollte eine schaumige, helle Masse entstehen, und das Volumen sollte sich auch vergrößert haben. Mischt dann das Mehl mit dem Backpulver, dem Vanillezucker und dem Salz und siebt es zur Eiermischung dazu. Verrührt alles kurz aber gründlich miteinander und gebt dann noch das Aroma und die Butter dazu. Wenn Ihr euch für die Mandel-Variante entschieden habt, dann solltet Ihr jetzt auch die Mandeln dazugeben.
  2. Füllt den Teig in eure vorbereitete Form und backt sie für etwa 8-10 Minuten, bis sie am Rand leicht braun werden. Lasst die Madeleines etwas abkühlen und holt sie anschließend aus der Form. Wer mag kann sie noch mit etwas Puderzucker bestäuben.
http://sarascupcakery.de/
Madeleines

Ich finde, dass Madeleines sehr schön aussehen und auch sehr zart im Geschmack sind. Am besten schmecken sie natürlich frisch, aber man kann sie auch ein paar Tage lagern.

Wenn Ihr sehen möchtet, was ich in meinem Päckchen hatte, dann könnt Ihr hier bei Magdalenas Blog vorbeischauen!

Alles Liebe,

eure Zuckerbäckerin

PS: Hach, ich hab schon wieder eine neue Tortenplatte. Ist sie nicht der Wahnsinn?

Madeleines

Madeleines

Madeleines

Madeleines

Lust auf etwas Anderes?

Ein Gedanke zu „Post aus meiner Küche {Madeleines}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*