Weihnachten in der Küche {fruchtige Kokos Makronen}

Makronen

Es gibt so Tage, da will einem einfach nichts gelingen. Ob das das Wasserglas ist, welches man verschüttet, oder die Chipstüte, die man aufreißt und deren Inhalt sich überall verteilt. Bei mir gibt es solche Tage, da werden einfach die Fotos, die ich von einem Kuchen mache nicht so schön wie ich sie mir vorgestellt habe. Einiges kann man dann natürlich noch mit Hilfe von Programmen bearbeiten und verbessern, aber manchmal hilft auch das nichts. Oder aber eben genau das geht schief. So ist es auch mit den Fotos, die ich euch eigentlich am Wochenende zeigen wollte. Mein super leckerer Peanutbutter-Cheesecake sah so toll aus, aber auf den Fotos war er mir einfach zu gelbstichig. Da werde ich mich wohl noch einmal hinsetzen müssen.
Zum Glück hab ich immer ein paar kleine Rezepte auf Vorrat und ich finde, dass – auch wenn ich die Makronen im Sommer gebacken habe – sie wunderbar in die Weihnachtszeit passen. Nur weil es jetzt keine frischen Beeren gibt, müssen wir im Winter ja nicht drauf verzichten. Und das Rezept kommt sowieso ohne frisches Obst aus.

Makronen

fruchtige Kokos Makronen
Anzahl 20
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
50 min
Gesamtzeit
1 hr 20 min
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
50 min
Gesamtzeit
1 hr 20 min
Zutaten
  1. Rrdbeer-Vanille-Kokos Makronen
  2. 90gr fein gemahlene Mandeln
  3. 130gr Kokosraspeln
  4. 100gr Honig
  5. 60ml Kokosöl
  6. Etwas Vanillearoma
  7. 1 Prise Salz
  8. etwa eine Hand voll gefriergetrocknete Erdbeeren
Himbeer-Zitronen-Kokos Makronen
  1. 90gr fein gemahlene Mandeln
  2. 130gr Kokosraspeln
  3. 100gr Honig
  4. 60ml Kokosöl
  5. Etwas Zitronenaroma
  6. 1 Prise Salz
  7. etwa eine Hand voll gefriergetrocknete Himbeeren
Zusätzlich je Sorte
  1. 100gr weiße Kuvertüre / Schokolade
Anleitung
  1. Heizt euren Backofen auf etwa 90°C vor. Die Makronen sollen nicht gebacken, sondern nur getrocknet werden. Wenn eure Kokosflocken sehr grob sind, so gebt sie zusammen mit den Mandeln in eine Moulinette/einen Zerkleinerer und mahlt alles relativ fein. Wer es lieber etwas gröber mag, der kann die Kokosflocken auch so lassen, wie sie sind. Vermischt in einer Schüssel den Honig mit dem Kokosöl, dem Vanillearoma und dem Salz bis sich alles gut vermengt hat. Gebt jetzt die Kokosflocken und die gemahlenen Mandeln dazu und vermengt alles gut miteinander. Zuletzt müsst Ihr die Erdbeeren noch hacken, nicht zu fein und nicht zu grob, und anschließend zur fertigen Makronenmasse dazugeben. Wer mag, kann noch etwas Lebensmittelfarbe dazugeben.
  2. Legt euer Backblech mit Backpapier aus und nehmt euch am besten einen kleinen Messlöffel oder einen Teelöffel. Formt damit aus dem Teig kleine (Halb-)Kugeln und legt sie auf euer Backblech. Trocknet die Kugeln dann für ca. 50 Minuten im warmen Ofen. Ihr solltet spätestens nach 30 Minuten einmal nachschauen, wie eure Makronen aussehen, denn sie sollen ja nicht braun werden.
  3. Ich habe nicht nur Erdbeer-Vanille Kokos Makronen gemacht, sondern auch welche mit getrockneten Himbeeren. Diese hab ich mit etwas pinker Lebensmittelfarbe eingefärbt, damit sie sich besser von den Erdbeer-Vanille Makronen unterscheiden.
  4. Die Zubereitung ist genau dieselbe wie bei den Erdbeer-Vanille Makronen. Nachdem die Makronen ausgekühlt waren, habe ich sie von der Unterseite noch in weiße Schokolade getaucht.
  5. Schmelzt die Kuvertüre im Wasserbad oder ganz vorsichtig in der Mikrowelle. Taucht dann die Makronen mit der glatten Seite etwa 1-2 Millimeter tief in die Schokolade ein und setzt sie zurück auf das Backpapier. Lasst die Schokolade trocknen und dann könnt Ihr die Makronen genießen.
http://sarascupcakery.de/
Makronen

Die Zutatenliste liest sich ein bisschen außergewöhnlich, Kokosöl hatte ich davor auch noch nie gehört. Ich habe es im gut sortierten Lebensmittelladen bekommen, aber auch die Feinkostabteilungen von großen Kaufhäusern haben das Kokosöl in ihrem Angebot. Die gefriergetrockneten Erdbeeren und Himbeeren bekommt Ihr im Reformhaus. Ihr könnt natürlich auch eine Beerenmischung verwenden, ich habe zumindest eine gekauft, denn es ist wirklich wenig in den Packungen drin und der Preis ist ziemlich teuer. Sucht euch dann einfach die Früchte raus, die Ihr benutzen wollt, so eine Mischung hat für mich vollkommen ausgereicht.

Die kleinen Makronen lassen sich super zu Weihnachten verschenken, denn luftdicht verpackt halten sie sich ein bis zwei Wochen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin <3

 

Makronen

Makronen

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „Weihnachten in der Küche {fruchtige Kokos Makronen}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*