Happy Birthday Opa! {Cheesecake-Caramel-Bites}

KaramellCheesecake

Als mein Opa vor ein paar Wochen Geburtstag hatte, rief mich meine Oma an und sagte ich soll doch was „Kleines und Verrücktes“ backen. Zusätzlich zum Apfelkuchen, den meine Mama backen sollte. Klein…verrückt…etwas das lecker schmeckt, gut aussieht und dabei auch noch in kleine Portionen geteilt werden kann? Cupcakes sind da schon irgendwie zu groß, Brownies zu schwer und was anderes ist mir erstmal nicht eingefallen. Als ich abends dann das Abendessen zubereiten wollte, sind mir noch ein paar Schokoladenkekse aufgefallen, die ich noch von den kleinen Fledermäusen übrig hatte. Die könnte ich doch verbrauchen, dachte ich mir und dann entschied ich mich dazu daraus einen Keks-Krümel-Boden zu machen, auf den dann eine saftige Käsekuchenmasse ihren Platz findet. Die Karamellsoße hatte ich ebenfalls noch im Regal stehen und sofort war der Plan geboren: Für meinen Opa sollte es also kleine Cheesecake-Caramel-Bites geben.
Und damit auch Ihr eurem Opa diesen kleinen und verrückten Käsekuchen backen könnt, gibt es jetzt das Rezept:

Cheesecake-Caramel-Bites
Anzahl 25
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr
Boden
  1. 24 Schokoladenbutterkekse
  2. 30g Butter
Cheesecakemasse
  1. 336g Frischkäse
  2. 225g Zucker
  3. 3 Eier
  4. 75g Saure Sahne
  5. Vanille Aroma
Außerdem
  1. Karamellsoße (Das Rezept findet Ihr auf meinem Blog)
Anleitung
  1. Heizt den Ofen auf 160°C vor und legt ein Backblech von etwa 20*20cm mit Backpapier aus. Achtet darauf, dass es wirklich keine Lücken gibt, denn der Teig wird sehr flüssig sein.
  2. Für den Boden jetzt die Kekse in einem Mixer zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel tun und
  3. mit einem Nudelholz oder einer Pfanne solange drauf hauen, bis es kleine Krümelchen geworden
  4. sind. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln vermischen. Die Krümel jetzt in die Backform
  5. füllen und gut andrücken. Für ca. 10 Minuten backen und den Ofen danach anlassen.
  6. In der Zwischenzeit den Frischkäse in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer weich schlagen.
  7. Den Zucker hinzufügen und gut unterrühren. Jetzt ein Ei nach dem anderen einzeln unterrühren und
  8. dann die saure Sahne und das Vanille Aroma unterrühren.
  9. Jetzt müsst Ihr die Masse auf den Boden geben, glatt streichen und dann für etwa 40-50 Minuten backen.
  10. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, solltet Ihr ihn etwa 1-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren schneit Ihr noch den Kuchen in kleine Stücke und verziert Ihn mit der Karamellsoße.
http://sarascupcakery.de/
KaramellCheesecake

Wie Ihr sehen könnt, gibt es so viele Verwendungsmöglichkeiten für die Karamellsoße. Ein bisschen hab ich noch übrig, aber der nächste Kuchen wartet schon 🙂 

Meinem Opa und meiner Oma haben die Cheesecake-Caramel-Bites auch geschmeckt, andernfalls würde ich sie euch heute hier gar nicht zeigen, denn sie lesen fleißig meinen Blog. An dieser Stelle darf ich da auch bestimmt mal sagen: Hiermit grüße ich meinen Opa, Oma Ekaka und Oma Putti  (Fragt mich bloß nicht wo die Namen für meine Omas herkommen… 😀 )

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin <3

KaramellCheesecake

KaramellCheesecake

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*