Weihnachten in der Küche {Gebrannte Mandeln}

GebrannteMandeln

Ich glaube ich sollte aufhören in meinen Posts zu erwähnen, über was ich als nächstes schreiben werde. Hat das jemals funktioniert? Ich kann mich nicht erinnern. Die Bilder zur Cake World sind immer noch auf meiner Kamera und haben ihren Weg noch nicht auf meinen PC gefunden. Aber ich glaube, das ist gar nicht so schlimm, denn ich habe Euch heute ein Rezept mitgebracht, das Ihr einfach nachmachen müsst! Ausreden kann ich hier nicht gelten lassen!
Gebrannte Mandeln sind eine meiner Lieblingssnacks auf dem Weihnachtsmarkt, wenn nicht sogar mein absoluter Lieblingssnack. Obwohl.. da gibt es auch Poffertjes und kandierte Äpfel und Schmalzkuchen und Zuckerwatte… Nein, ich glaube ich kann mich doch nicht entscheiden. Aber das ist völlig egal, denn ab jetzt mache ich mir meine gebrannten Mandeln einfach selber! Ich liebe zwar unseren Mandel Meier, der die besten Mandeln in der ganzen Stadt zubereitet. Aber genauso wie ich die Mandeln liebe, hasse ich die lange Schlange vor seinem Stand. Und um dieser zu entgehen und auch gleich noch ein bisschen Geld zu sparen, mache ich die Mandeln von jetzt an selber!

GebrannteMandeln

Das ist viel einfacher als gedacht und das Tolle daran ist, dass man selber bestimmen kann welche Geschmacksrichtung sie haben sollen. Lieber mehr Zimt oder Vanille? Lebkuchengewürz oder probiert Ihr etwas exotisches aus und verwendet etwas Chili? Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und nach meinem ersten so erfolgreichen Versuch werde ich beim nächsten Mal auch noch etwas experimentierfreudiger!!

Gebrannte Mandeln
Anzahl 300
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
20 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
20 min
Zutaten
  1. 300gr Mandeln (ganz und ungeschält)
  2. 300gr Zucker
  3. 150ml Wasser
  4. 3 TL Vanillezucker
  5. 1/2 - 1 TL Zimt
Anleitung
  1. Bereitet euch als Erstes ein Stückchen Backpapier vor, dass Ihr entweder auf eure Arbeitsfläche oder ein Backblech legt. Darauf werden dann später die Mandeln zum Auskühlen gegeben. Gebt jetzt in eine große beschichtete Pfanne den Zucker, das Wasser und die Gewürze. Lasst alles einmal ohne zu rühren aufkochen und gebt zum Schluss die Mandeln dazu. Ab jetzt solltet Ihr die ganze Zeit weiterrühren. Zunächst sieht alles so aus, als ob daraus niemals gebrannte Mandeln werden würden, aber das braucht einfach nur ein bisschen Zeit. Das Wasser wird nach und nach verdunsten und die Masse wird zähflüssig. Wenn das Wasser dann komplett verdunstet ist habt Ihr auf einmal eine krümelige, sandartige Masse in eurer Pfanne. Auch hier kein Grund zur Panik, das muss so sein. Rührt jetzt einfach immer weiter und irgendwann beginnt der Zucker wieder zu schmelzen. Wenn sich der Zucker dann um die Mandeln gelegt hat und sie so aussehen wie auf dem Weihnachtsmarkt, dann schüttet sie vorsichtig auf euer Backpapier und trennt sie sofort, damit sie nicht aneinanderkleben. Lasst die Mandeln (zumindest ein bisschen) auskühlen bevor Ihr sie dann probieren könnt.
  2. Benutzt am besten einen relativ breiten Löffel zum Rühren, denn dann erwischt Ihr auch immer schön viele Mandeln auf einmal. Achtet zu jeder Zeit darauf, dass die Masse sehr heiß ist und Ihr euch nicht verbrennt. Wenn eure Pfanne und euer Löffel am Ende komplett verkrustet sein sollten, dann füllt einfach etwas Wasser in die Pfanne und stellt sie nochmal auf den Herd. Durch die (Rest-)Hitze löst sich dann der Zucker wieder.
http://sarascupcakery.de/
GebrannteMandeln

Tadaaa! So einfach könnt Ihr den Weihnachtsmarkt in eure Küche holen. Mit den Gewürzen könnt Ihr einfach ein bisschen experimentieren. Ich würde mich freuen wenn Ihr mir dann eure Lieblingssorte verratet. Denn meine Portion Mandeln ist schon aufgegessen und beim nächsten Mal will ich etwas anderes ausprobieren.

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin <3

GebrannteMandeln

GebrannteMandeln

GebrannteMandeln

GebrannteMandeln

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*