Eher süß als gruselig! {Frankensteins Monster Cupcakes & Monsterkekse}

Frankensteincupcakes

Eigentlich soll während Halloween ja alles gruselig, schaurig und vielleicht sogar ein bisschen ekelig sein. Eigentlich… Denn wenn Ihr diese zuckersüßen und total niedlichen Frankensteins Monster Cupcakes gesehen habt, dann werdet Ihr eure Meinung ganz schnell ändern. Das verspreche ich euch.

An diesen kleinen Monstern sind nicht mal die rote Narbe oder die Knochen, die aus ihren Köpfen gucken, gruselig. Wenn sie euch mit den großen Kulleraugen anschauen, dann ist man sogar fast versucht zu sagen, dass sie viel zu niedlich sind um sie aufzuessen! ABER: Was gebacken wurde, ist zum Essen da! Und auf eurer Halloweenparty kommen sie bestimmt auch wunderbar an.

Frankensteins Monster Cupcakes
Anzahl 12
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 20 min
Zubereitungszeit
30 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 20 min
Teig
  1. 95gr Mehl
  2. 150gr Zucker
  3. 30gr Kakaopulver
  4. 1 TL Backpulver
  5. 3,5gr Stärke (alternativ nehmt einfach Mehl)
  6. 1 Prise Salz
  7. 80ml Buttermilch
  8. 60ml heißer Kaffee (alternativ könnt Ihr auch Milch nehmen)
  9. 45ml neutrales Pflanzenöl
  10. 1 Ei
Buttercreme
  1. 200gr weiche Butter
  2. 250gr Puderzucker
  3. 2 EL Milch
  4. Grüne Lebensmittelfarbe
Dekoration
  1. Schokoladenstreusel
  2. Narben aus Royal Icing
  3. Streudekor „Knochen“
  4. 50gr weiße Schokolade
  5. 24 braune M&Ms
Anleitung
  1. Heizt den Ofen auf 175°C vor und bereitet euer Muffinblech vor: Am Besten besorgt Ihr euch schwarze oder zumindest dunkle Muffincups, damit die Monster wenigstens ein bisschen düster aussehen. Gebt das Mehl, den Zucker, das Kakaopulver, die Stärke, das Salz und das Backpulver in eine Schüssel und verrührt alles etwas miteinander. Verrührt in einer zweiten Schüssel die Buttermilch, den Kaffee, das Öl und das Ei miteinander. Gebt jetzt die flüssigen Zutaten zu der Mehlmischung und verrührt alles für etwa 2 Minuten miteinander. Füllt den Teig in eure Cupcakeförmchen und backt sie für 15-20 Minuten. Lasst die Cupcakes anschließend gut auskühlen.
  2. Um die Augen für eure Monster herzustellen, schmelzt die Schokolade im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle. Gebt jetzt mit einem Löffel kleine Kleckse Schokolade auf ein Backpapier und drückt einen M&M hinein. Lasst die Augen gut trocknen.
  3. Für die Buttercreme müsst Ihr die zimmerwarme Butter luftig und weiß aufschlagen. Fügt dann nach und nach den Puderzucker dazu und rührt am Ende noch die Milch und die Lebensmittelfarbe unter, bis ihr eine grüne, cremige Masse erhaltet. Wenn die Creme zu weich ist, fügt noch etwas Puderzucker hinzu. Gebt diese Masse in einen Spritzbeutel mit sehr großer Lochtülle.
  4. Um die Monster jetzt fertigzustellen nehmt euch einen Cupcake und spritzt mittig die Buttercreme auf, sodass Ihr noch einen Rand aus Teig sehen könnt. Verstreicht die Creme mit einer Palette oder einem Messer, sodass sie wie ein kleiner Zylinder auf dem Teig sitzt. Stürzt den Cupcake jetzt kopfüber in eine Schüssel mit Schokostreuseln. Sie sollen aber nur die Oberseite und nicht die Seiten bedecken. Nehmt euch jetzt 2 Augen und drückt sie leicht an den Rand der Creme. Ein einzelner Schokostreusel wird dann ganz einfach als Mund in die Creme gedrückt und wer mag kann noch eine kleine rote Narbe anbringen (siehe unten). Drückt auf jede Seite, da wo bei Menschen die Ohren sind, zwei kleine Knochen hinein und schon sind eure Cupcakes fertig.
  5. Um die Narben herzustellen, könnt Ihr das Royal Icing von den folgenden Monstercookies oder den Skelettcookies von gestern verwenden. Im Grunde reicht 1 Rezept Royal Icing für alle drei Rezepte aus.
  6. Färbt euer Icing dazu rot ein, verwendet eine kleine Lochtülle und spritzt die Narben auf ein Backpapier. Lasst sie trocknen und so könnt Ihr sie einfach in die Buttercreme drücken. Wenn Ihr keine Streudekor Knochen habt oder findet, dann könnt Ihr aus weißem Royal Icing ebenso wie die Narben, einfach welche spritzen und trocknen lassen.
http://sarascupcakery.de/
Frankensteincupakes

Gestern hatte ich euch ja versprochen, dass es nicht nur ein, sondern gleich zwei weitere Halloweenrezepte zeigen werde. Und dieses folgende Rezept ist wirklich so einfach, das ist ganz schnell gemacht und eignet sich auch als Last-Minute Halloweensnack.

Monstercookies5

Monsterkekse
Anzahl 20
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
45 min
Zubereitungszeit
20 min
Back-/Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
45 min
Teig
  1. 300gr Mehl
  2. 200gr kalte Butter
  3. 100gr Zucker
  4. 1 Ei
  5. 1 Prise Salz
Dekoration
  1. 1 Eiweiß
  2. 250gr Puderzucker
  3. Etwas Wasser nach Bedarf
  4. Lebensmittelfarben eurer Wahl
  5. 1 Lebensmittelfarbstift in schwarz oder etwas geschmolzene dunkle Schokolade
Anleitung
  1. Stellt, wie schon bei den Skelettkeksen von gestern, einen Mürbeteig her, indem Ihr das Mehl mit dem Zucker und dem Salz vermischt und auf eure Arbeitsfläche gebt. Drückt eine Mulde in den Mehlberg und schlagt das Ei hinein. Schneidet die Butter in kleine Würfel, gebt sie zum Rest und knetet alles schnell zu einem glatten Teig. Wickelt den fertigen Teig dann in ein Stückchen Frischhaltefolie und lasst ihn etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  2. Heizt anschließend euren Backofen auf 180°C vor und rollt den gekühlten Teig auf einer bemehlten Unterlage etwa 5mm dick aus. Schneidet jetzt mit einem Messer Rechtecke von etwa 8*1,5cm und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Backt die Kekse für etwa 8-10 Minuten und lasst sie anschließend gut auskühlen.
  3. Stellt das Royal Icing erst her, wenn die Kekse auch gut ausgekühlt sind. Dazu gebt Ihr das Eiweiß in ein hohes und sehr sauberes Gefäß und schlagt es mit dem Handrührgerät leicht an. Gebt dann nach und nach den gesiebten Puderzucker hinzu und verrührt alles zu einer glatten Masse. Je nachdem wie groß euer Eiweiß war müsst Ihr ganz vorsichtig noch etwas Wasser hinzufügen. Teilt das Icing in drei Portionen auf, wobei eine Portion sehr klein ist, da sie nur für die Augen gebraucht wird. Färbt die anderen beiden Portionen (oder so viele Ihr möchtet) mit Lebensmittelfarben ein und gebt sie jeweils in einen Spritzbeutel mit Lochtülle. Dekoriert eure Kekse jetzt wie Ihr möchtet mit dem bunten Zuckerguss. Ihr könnt Punkte, Streifen oder Zickzacklinien spritzen, ganz wie Ihr möchtet. Wenn das Icing etwas getrocknet ist, nehmt euch das weiße Icing und spritzt auf die Cookies noch Augen, dabei ist die Anzahl natürlich nicht festgelegt 😉
  4. Wenn die Augen getrocknet sind könnt Ihr noch mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift oder etwas geschmolzener Schokolade Pupillen aufmalen. Lasst alles gut trocknen und fertig sind die Monsterkekse.
http://sarascupcakery.de/
Monstercookies3

Die Monsterkekse habe ich übrigens auf dem Blog Love in all Cakes gesehen und die Frankensteincupcakes stammen aus einer Idee von yourcupofcake.com

Ich hoffe euch gefallen die süßen und schaurigen Halloweensnacks. Auf eurer Halloweenparty sehen sie bestimmt ganz besonders schön aus, lasst es mich wissen, wenn Ihr etwas nachbackt.

Das war es jetzt mit Halloween, ich wünsche euch ein schönes Fest! Bald geht es dann schon mit Weihnachten los, ich freue mich schon 🙂 

Alles Liebe,

eure Zuckerbäckerin <3

Frankensteincupcakes

Frankensteincupcakes3

 

 

Lust auf etwas Anderes?

Ein Gedanke zu „Eher süß als gruselig! {Frankensteins Monster Cupcakes & Monsterkekse}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*