Wenn zuckersüß auf halloweenös trifft… {Fledermaus Küchlein}

FledermausKuchen

An was denkt Ihr, wenn Ihr an Halloween denkt? Ich denke daran, wie wir als Kinder von Haus zu Haus gezogen sind, meistens als Hexe verkleidet. An sich mag ich Verkleidungen überhaupt nicht und deswegen ist auch Halloween eigentlich nicht mein Lieblingsfest! Eigentlich! Denn dieses Jahr habe ich eine ganz neue Seite von Halloween entdeckt: Die Kuchen-Cookies-Seite. Ich muss ja an Halloween gar nicht verkleidet rumlaufen. Ich kann doch meinen Mitmenschen einfach ein paar halloweenöse Kleinigkeiten backen und hab dann meinen Teil zu diesem Fest beigetragen.

 Es gibt auch viele andere Blogger, die derzeit über Halloween-Gebäck schreiben. Eine davon ist Dani von Fabulous Food. Sie veranstaltet ein kleines Halloween Blog Event und ich werde dafür – und natürlich für Euch auch etwas backen:

Gruselig soll es sein, aber ich finde, es darf auch ein kleines bisschen niedlich sein. Und deswegen habe ich heute für euch kleine halloweenöse und zuckersüße Fledermaus Küchlein:

Fledermaus Küchlein
Anzahl 6
Zubereitungszeit
45 min
Gesamtzeit
1 hr
Zubereitungszeit
45 min
Gesamtzeit
1 hr
Für die Körper
  1. Einen hellen Muffinteig/Rührteig eurer Wahl (da könnt Ihr wirklich selber entscheiden welchen Geschmack Ihr verwenden möchtet, der Teig sollte nur relativ fest sein)
  2. Lebensmittelfarbe in Lila
Für die Flügel
  1. 250gr Mehl
  2. 50gr Kakao-Pulver
  3. 200gr kalte Butter
  4. 100gr Zucker
  5. 1 Ei
Für die Dekoration
  1. 1 Paket Puderzucker
  2. Etwas Wasser
  3. Lebensmittelfarbe in Lila
  4. Etwas Zucker
  5. Je 1 Mini Marshmallow pro Fledermaus
  6. Einen schwarzen Lebensmittelstift oder etwas flüssige Schokolade
Anleitung
  1. Zuerst müsst Ihr die Körper von euren Fledermäusen backen. Ich habe hierfür diese Form verwendet, wenn Ihr so eine nicht habt, dann ist das kein Problem. Backt euren Teig dann entweder in kleinen Kastenförmchen oder auf einem Blech. Dann sollte er etwa eine Höhe von 3-4 cm haben, damit Ihr später die Körper zuschneiden könnt. Färbt den Teig mit der Lebensmittelfarbe ein und backt Ihn anschließend in der Form.
  2. Während der Kuchen backt könnt Ihr schon die Flügel vorbereiten. Knetet dazu alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Mürbeteig zusammen und lasst ihn etwa 15-30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Rollt Ihn dann anschließend dünn aus und stecht mit einem Mond Ausstecher je 2 Plätzchen pro Fledermaus aus. Backt diese dann im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 8-10 Minuten. Wenn Körper und Flügel ausgekühlt sind, könnt Ihr mit der Dekoration fortfahren. Schneidet zuerst eure Fledermauskörper. Sie sollten, falls Ihr die Backform oder kleine Mini-Kastenförmchen verwendet, unten abgeschnitten werden, sodass sie plan aufliegen. Falls Ihr den Teig als Platte im Ganzen gebacken habt, dann schneidet jetzt Rechtecke von etwa 4cm*10cm aus und rundet die Kanten an der Oberseite etwas ab. Mischt jetzt aus dem Puderzucker und dem Wasser, sowie der Lebensmittelfarbe einen schönen Zuckerguss. Bestreicht eure Fledermauskörper mit dem Zuckerguss von allen Seiten und wälzt sie anschließend im Zucker. Das gibt eine schöne Struktur. Während der Zuckerguss trocknet, schneidet die Minimarshmallows einmal in der Mitte durch und malt auf jede Hälfte eine kleine Pupille. Sobald der Guss festgeworden ist, könnt Ihr mit den Resten vom Puderzuckerguss die Flügel unter dem Körper ankleben und die Augen auf die Körper setzen. Lasst alles gut trocknen und schon sind eure Fledermaus Küchlein fertig!
http://sarascupcakery.de/
FledermausKuchen

Das Rezept mag vielleicht etwas Aufwendiger klingen, aber sobald die Fledermäuse auf dem Halloweenparty-Buffet liegen, und die Gäste begeistern, lohnt sich der Aufwand. Ich habe für meine Körper den Teig mit etwas Bittermandelaroma verfeinert und dies dann auch mit in den Zuckerguss gegeben. Ihr könnt Aber zum Beispiel auch einen Zitronenteig machen und den Puderzuckerguss dann mit Zitronensaft anrühren. Bei der Fabre könnt Ihr natürlich ebenso variieren.

Ich hab hier noch das ein oder andere Halloween-Rezept liegen und hoffe, dass ich auch dazu komme, sie für euch zu backen.

Wer mir auf Instagram folgt, der hat gesehen, dass ich gestern in Hannover auf der CakeWorld Germany war. In den nächsten Tagen folgt erstmal ein Bericht darüber.

Alles Liebe,

eure Zuckerbäckerin <3

FledermausKuchen

FledermausKuchen

FledermausKuchen

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*