Herzlich Willkommen kleine Ina {Candy Table to go}

CandyTable

Eigentlich versuche ich jeden Mittwoch und Sonntag einen Beitrag zu schreiben. Letzte Woche habe ich es am Sonntag ja leider nicht geschafft und deswegen kommen diese Woche einfach gleich 3 Beiträge!
Es gibt natürlich noch einen anderen Grund: Ich war selbst ein kleines bisschen stolz auf meinen kleinen Candy Table to go und möchte ihn euch unbedingt zeigen.

Aber zuerst muss ich euch wohl erklären, warum dieser Candy Table „to go“ sein musste:
Manchmal da setze ich mir etwas in den Kopf, was ich unbedingt haben oder umsetzen will. Und dann kann mich eigentlich auch nichts mehr davon abbringen, denn ich habe eigentlich schon beschlossen, dass ich es auf jeden Fall machen/kaufen werde. Und so war das auch bei diesem Candy Table. Zum einen wollte ich unbedingt einen Candy Table „to go“ machen. Dann hab ich das Bild von so einer Girlande, die über dem Candy Table hängt nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Und dann kam noch hinzu, dass ich eh total auf rosa, pink, weiß und goldene Glitzerkrönchen stehe.
Passend dazu bekam ein Kollege von meiner Mutter ein Baby, ein Mädchen! Und zack, ich musste einfach einen rosa, weißen Candy Table to go mit Namensgirlande und goldenen Krönchen machen. So ist das nun mal, da konnte ich mich dann auch gar nicht gegen wehren!

CandyTable

CandyTable

Das komplizierteste an meinem Vorhaben war aber zunächst einen geeigneten Karton zu finden. Er musste groß genug sein und sollte an drei Seiten Wände haben. Zum Glück entdeckte meine Mama den perfekten Karton im Supermarkt, nur leider war der noch so voll, dass sie jede Woche wieder nachsehen gegangen ist, wann er denn endlich leerer wurde. Irgendwann war es aber so weit und ich hatte den perfekten Karton, den wir mit pinkem Geschenkpapier einpackten. Hinein legten wir ein Stück Pappe, welches wir in einem hellen Papier einpackten. Das Gerüst war schon mal fertig, zwei Stäbe mit Krepppapier umwickelt, mit Heißkleber angeklebt, perfekt!

Die Girlande habe ich übrigens mithilfe eines wunderbaren Stanzers hergestellt. Dieser tolle Stanzer kann nämlich Kreise ausstechen, deren Ränder dann ebenfalls verziert sind. Es gibt verschiedene Aufsätze dafür und wir haben uns sogar einen aus Amerika mitgebracht!

Und jetzt zum süßen Teil: Der Papa der kleinen Ina mag sehr gerne Schokolade und Peanutbutter-M&Ms. Also gab es einen Schokoladen-Erdnuss Candy Table.:
• Schokoladenkuchen
• M&M-Cookies
• Homemade Snickers
• Double Fudge Brownies
• Rice Krispie Krönchen
• Mini Schoko Donuts
• Schokoladen Erdnuss Karamell Cupcakes

Die Rezepte für die Cookies, Rice Krispies und Donuts habe ich euch ja schon vorgestellt. Am Sonntag gibt es dann auch das Rezept für die Cupcakes. Snickers und Brownies folgen, wenn ich sie das nächste Mal mache, aber ich kann euch jetzt schon versprechen, dass die Rezepte himmlisch sind!
Dekoriert haben wir dann alles mit kleinen Namensschildern und goldenen Krönchen, wie es sich für eine kleine Prinzessin auch gehört!

Alles Liebe, kleine Ina!
Eure Zuckerbäckerin <3

CandyTable

CandyTable

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*