Geburtstagsdonuts im Ombre-Look {Donut-Stapelkuchen}

Donut Stapel

Happy Birthday! Heute hat eine liebe Freundin und Kommilitonin Geburtstag. Und da wir alle gerade in der Prüfungszeit stecken und es furchtbar stressig ist, kann man einen kleinen Geburtstagskuchen immer gut gebrauchen. Ich selbst hatte auch nicht die Zeit für eine große und aufwendige Torte, aber das muss ja auch gar nicht immer sein.

Schokolade ist immer gut, dachte ich mir und habe ganz fix ein paar Schokoladendonuts gebacken. Das Rezept habe ich von hier verwendet. Aber einfach nur Donuts wären ja langweilig und auch nicht so „geburtstagsmäßig“. Also hab ich meine Donuts zu einem kleinen Mini-Kuchen gestapelt, sie mit buntem Zuckerguss verziert und noch ein paar Fähnchen draufgesteckt.

Pink musste es auf jeden Fall sein, und den angesagten Ombre-Look, den wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Und mit der richtigen Lebensmittelfarbe war das auch gar kein Problem. Den obersten Donut hab ich noch mit ein paar Zuckerperlen verschönert.

Donut Stapel

Donut Stapelkuchen
Anzahl 1
Zubereitungszeit
10 min
Gesamtzeit
15 min
Zubereitungszeit
10 min
Gesamtzeit
15 min
Zutaten
  1. 4 Donuts
  2. Puderzucker
  3. Saft von 1 Zitrone
  4. Lebensmittelfarbe eurer Wahl
  5. 2 Schaschlikspieße
  6. Fähnchen
Anleitung
  1. Die Donuts sollten ausgekühlt sein, wenn Ihr beginnen möchtet. Presst die Zitrone aus und gebt etwas Puderzucker (ca. ½ Paket) in eine Schüssel. Sie sollte so groß sein, dass Ihr den Donut gut hineintunken könnt. Vermischt den Puderzucker jetzt mit dem Zitronensaft bis es eine cremige Masse wird. Sie sollte nicht zu flüssig sein, da sie sonst zu sehr verläuft, aber auch nicht zu fest, da wir ja schon wollen, dass sie ein bisschen am Rand rüber läuft. Taucht jetzt den ersten Donut kopfüber in den Zuckerguss. Lasst ihn ein wenig abtropfen und legt ihn dann zurück auf euer Gitter. Mit dem Löffel könnt Ihr nun noch ein bisschen mehr Guss auftragen, damit er auch schön an den Seiten hinab läuft. Der Donut mit dem weißen Guss ist unser Oberster, deswegen könnt Ihr hier ein paar Streusel draufstreuen. Gebt nun ein bisschen von der Lebensmittelfarbe in den Guss, verrührt alles gut und taucht nun den zweiten Donut hinein. Verteilt auch hier mit einem Löffel den Guss, sodass er an den Seiten hinab läuft. Hier braucht Ihr keine Streusel (Könnt Ihr aber natürlich trotzdem machen). Färbt den Guss wieder etwas kräftiger ein und taucht den nächsten Donut. Der Guss wird für den letzten Donut so kräftig wie möglich eingefärbt. Taucht dann auch den letzten Donut wie alle anderen in den bunten Zuckerguss.
  2. Lasst nun den Guss etwas antrocknen. Schneidet in der Zwischenzeit die Schaschlikspieße zurecht. Dafür nehmt Ihr ungefähr 3,5 Mal die Höhe eines Donuts. Macht sie nicht zu lang, sonst gucken sie am Ende oben raus. Wenn sie etwas zu kurz sind, macht das nichts, denn dann befestigen wir den obersten Donut einfach mit unseren Fähnchen. Nehmt euch nun den untersten Donut und steckt die Schaschlikspieße gegenüber hinein. Seid jetzt etwas vorsichtig, wenn ihr den nächsten Donut nehmt, denn wir wollen den Guss nicht verschmieren. Steckt ihn über die beiden Spieße und drückt ihn ganz nach unten. Das macht Ihr jetzt auch mit dem 3. Der oberste Donut wird nun ganz vorsichtig draufgesteckt. Zum Schluss könnt Ihr euer Türmchen noch mit zwei oder drei Fähnchen schmücken.
http://sarascupcakery.de/
Ich wünsche Dir auch hier nochmal alles Gute zum Geburtstag!!

Wenn Ihr mal eines meiner Rezepte nachbackt, würde ich mich über Kommentare, Fotos und Anregungen sehr freuen.
Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin <3

Donut Stapel

Donut Stapel

Donut Stapel

Lust auf etwas Anderes?

2 Gedanken zu „Geburtstagsdonuts im Ombre-Look {Donut-Stapelkuchen}

  1. Anonym sagt:

    Vielen Lieben Dank noch einmal. Ich habe mich sehr darüber gefreut :* Leider ist er auch schon aufgegessen :(. Aber ich muss sagen es war einfach super lecker:))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*