Herzhaft muss ja auch mal sein! {Focaccia}

Focaccia

Heute bin ich ganz aufgeregt. Ich mache bei einem Bloggerevent mit. Ich hab zwar schon immer viel davon gehört aber mitgemacht habe ich bisher noch nicht. Und heute ist es soweit! Das Thema? Hefeteig! Es geht darum, dass ganz viele Leute ein köstliches Hefeteigrezept einsenden aus dem dann am Ende ein Buch zum Downloaden gestaltet werden soll. (Wenns fertig ist, gibt es natürlich auch den Link :))

Hier könnt Ihr schon mal ein bisschen mehr darüber erfahren:

Jetzt aber zu meinem Rezept.. Ich hab hin und her überlegt was ich machen könnte und dann kam mir die Idee doch mal etwas Herzhaftes zu backen. Muss ja auch mal sein. Und weil meine Focaccia so schnell und einfach ist und dabei auch noch richtig köstlich gibt es heute mein allererstes herzhaftes Rezept! Seid gespannt!!

Focaccia
Anzahl 2
Zubereitungszeit
10 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Zubereitungszeit
10 min
Back-/Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 30 min
Teig
  1. 350gr Mehl (Typ 550)
  2. 1 TL Salz
  3. 1 TL Zucker
  4. 1 Packet Trockenhefe
  5. 1/8l lauwarmes Wasser
  6. 1 EL Olivenöl
Außerdem
  1. 1 Zweig Rosmarin
  2. 1 paar Zweige Thymian
  3. 2 Zweige Oregano
  4. Etwas Olivenöl
  5. Grobes Meersalz
  6. Etwas Knoblauchgranulat
Anleitung
  1. Gebt Mehl, Salz und Zucker in die Schüssel eurer Küchenmaschine (Oder in eine große Rührschüssel). Fügt die Hefe und das Olivenöl hinzu und stellt das Wasser bereit. Gebt das Wasser nach und nach hinzu und vermengt alles gut mit dem Knethaken eurer Küchenmaschine zu einem glatten Teig. (Ist der Teig zu krümelig, gebt einfach noch etwas Wasser hinzu) Formt den Teig zu einer schönen Kugel und lasst ihn in einer Schüssel abgedeckt für etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen.
  2. Gegen Ende der 45 Minuten könnt Ihr schon mit der Herstellung des Belages beginnen. Zupft dazu die Rosmarinnadeln und die Blätter von Oregano und Thymian ab und hackt diese mit einem Messer so fein wie Ihr mögt. Gebt etwa ½ TL vom Knoblauchgranulat in euren Mörser und zerdrückt es etwas, sodass die Körner nicht mehr ganz so groß sind. Wenn Ihr kein Granulat finden könnt(steht bei den Gewürzen im Supermarkt), dann kann man sicherlich auch frischen Knoblauch verwenden.
  3. Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat ist er fertig und Ihr könnt den Ofen auf 200°C vorheizen. Nehmt den Teig nun aus der Schüssel und knetet ihn noch einmal durch bevor Ihr ihn mit dem Nudelholz ausrollt. Achtete dabei darauf, dass er nicht zu groß wird, er soll ja schließlich noch auf das Blech passen. Belegt dieses nun mit einem Blatt Backpapier und legt den Teig oben drauf.
  4. Gebt etwa 1-2 EL Olivenöl auf euren Hefeteig und verteilt ihn mit einer Löffelrückseite, einem Pinsel oder euren Fingern auf der gesamten Oberfläche des Teiges. Streut anschließend den Knoblauch und die Kräuter, sowie etwas grobes Meersalz darüber. Schon ist eure Focaccia fertig und Ihr könnt sie für 10-15 Minuten im Ofen backen. Schaut am Anfang mal öfter in den Ofen, da sich schnell Blasen bilden können. Zerstecht diese einfach mit einer Gabel.
  5. Wenn eure Focaccia fertig ist, duftet es im ganzen Haus wunderbar nach frischen Kräutern und Knoblauch. Lasst es euch schmecken.
Tipps
  1. Wer mag kann den Belag natürlich variieren. Ihr könnt natürlich die Kräuter nehmen die Ihr am liebsten mögt oder den Teig vor dem Backen mit getrockneten oder frischen Tomaten belegen.
http://sarascupcakery.de/
Focaccia

Focaccia

Das Brot schmeckt als Snack für zwischendurch oder auch als Beilage fürs Grillen, zu Pasta oder wann immer Ihr mögt. Ich mache es gerne wenn ich abends Lust auf eine Kleinigkeit habe aber wir nichts mehr im Haus haben. Die Zutaten hat man ja meistens zuhause oder im Garten. Und wenn man genug Zeit hat den Teig gehen zu lassen, dann ist eigentlich auch eine schnelle Sache.

Herzhafte Grüße und alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin

Focaccia

Focaccia

Focaccia

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*