Für Kekse ist man nie zu alt! {M&M Cookies}

mundmcookies1

Ich liiiiiebe Cookies. Am liebsten mag ich kleine Kekse. Einfach welche, die man zwischendurch essen kann ohne gleich satt zu sein. Und ich liiiiiiebe M&M’s. Besonders die mit Erdnüssen oder die, die uns meine Schwester aus Amerika schickt. Die gibt’s hier nämlich gar nicht. Mit Erdnussbutter oder Minze oder welche mit weißer Schokolade. Letztere haben wir zu Ostern bekommen. Super süß, aber auch super lecker und weil sie nicht so knallig bunt sind, auch eine optische Alternative zu unseren klassischen M&M’s. Klar, dass sie unbedingt auf meinen Cookies landen mussten.

mundmcookies8

Zuerst hab ich das Originalrezept gebacken, nicht richtig gelesen und viel zu wenig M&M’s auf die Kekse gemacht. Der Teig ist zwar auch sehr lecker, aber bloß vier M&M’s auf einem Keks waren ein bisschen zu wenig. Und dann dachte ich mir, da kann ich doch auch einen Schokoladenteig machen. Sozusagen Doppelschokoladenpower. Gesagt, getan und jetzt hab ich gleich zwei Rezepte für euch.

mundmcookies23

Das Rezept habe ich bei Miss Blueberrymuffin entdeckt. Sie hat einen wunderschönen Blog und ist praktisch der Grund warum ich auch angefangen hab zu bloggen. Das Originalrezept könnt Ihr hier finden.

mundmcookies21

M&M Cookies
Anzahl 20
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Zubereitungszeit
15 min
Back-/Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Helle Cookies
  1. 125g weiche Butter
  2. 100g Zucker
  3. 75g braunen Zucker
  4. 1 paar Tropfen Vanille Aroma
  5. 1 Ei
  6. 200g Mehl
  7. 1 TL Backpulver
  8. 1 großer Beutel M&M's (welche Sorte auch immer Ihr am liebsten mögt)
Schokoladen Cookies
  1. 125g weiche Butter
  2. 100g Zucker
  3. 75g braunen Zucker
  4. 1 paar Tropfen Vanille Aroma
  5. 1 Ei
  6. 150g Mehl
  7. 50g ungesüßtes Kakaopulver
  8. 1 TL Backpulver
  9. 1 großer Beutel M&M's (welche Sorte auch immer Ihr am liebsten mögt)
Anleitung
  1. Heizt den Ofen auf 175°C vor und belegt zwei Backbleche mit Backpapier. Gebt die Butter und die zwei Sorten Zucker in eine Schüssel und schlagt sie cremig auf. Fügt das Aroma und das Ei hinzu und vermengt alles gut. Am Ende noch das Mehl (Mehl + Kakao) und das Backpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Formt jetzt kleine Kugeln aus dem Teig. Etwa in Tischtennisballgröße für große Cookies oder halb so groß für die etwas Kleineren. Legt die Teigkugeln auf die Bleche und drückt sie etwas flach. Lasst genügend Abstand, da die Kekse noch sehr stark verlaufen. Jetzt kommen die M&M's ins Spiel. Drückt auf die großen Cookies etwa 12 M&M's und auf die kleineren mindestens 6. Jetzt nur noch für 10-15 Minuten in den Ofen schieben und schon sind sie fertig.
  3. Falls Ihr so wie ich am Anfang etwas skeptisch seid und zu wenig M&Ms auf den Keksen verteilt habt, könnt Ihr das Blech nach ca. 8 Minuten rausholen und nachträglich noch ein paar M&M's auf den Keksen verteilen, danach normal weiterbacken.
http://sarascupcakery.de/
mundmcookies22

Die Cookies waren am Wochenende meine Models. Ich hab so viele Fotos wie noch nie gemacht. Außerdem konnte ich mal meine neuen Tütchen in rosa und weiß verwenden, die ich einfach so bestellt hatte, weil ich sie toll fand. Und … und ich hab mich so gefreut, als ich endlich das Packet bekam, super süße Wertmarken. Sie sehen ein bisschen aus wie Eintrittskarten von alten Kinos oder vom Zirkus, nur ist die Aufschrift viel viel schöner. Ich hab mir gleich 100er Rollen mit „Glück“ und „Lecker“ bestellt und noch ein paar einzelne mit „Spaß“. Mega cool, ich bin so froh, dass ich den Shop entdeckt habe. Falls Ihr die Wertmarken auch so toll findet, könnt Ihr hier schauen: Feine Billetterie

mundmcookies15

mundmcookies14

Alles Liebe,
eure Zuckerbäckerin

mundmcookies20

mundmcookies4

mundmcookies12

mundmcookies17

mundmcookies6

Lust auf etwas Anderes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*